• Rammstein

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Rammstein ist extrem und damit extrem erfolgreich

Man muss nicht von allen geliebt werden. Es reicht vollkommen, wenn es viele tun. Rammstein ist eine Band, die polarisiert. Eine Band, die zu Extremen neigt. Rammstein ist anstößig, Rammstein ist rau und laut. Doch selbst wenn man dem besonderen Stil der Band nichts abgewinnen kann, muss man Rammstein doch zugestehen, dass sie es geschafft haben. Sie sind auf dem deutschen, wie auf dem internationalen Musikmarkt erfolgreich und dies nun seit mehr als zwanzig Jahren. Da es nicht gerade einfach ist, sich als deutsche Band, die auch noch mit deutschen Texten arbeitet, weltweit eine derart große Fangemeinde zu schaffen, gebührt dieser Leistung eine ganz besondere Anerkennung. Anders gesagt: Die Jungs müssen tatsächlich was können.

Was sie besonders gut können, ist riesige Stadien füllen. Mit einer Leichtigkeit, die im großen Gegensatz zu der eher schweren, harten Rammstein Musik steht, verkauften sich Rammstein Konzert Tickets, von Berlin bis Buenos Aires schneller, als die frischen Bratwürste am Rand einer großen Veranstaltung.

Rammstein spielt gerne mit dem Feuer

Seit ihrem Debütalbum „Herzeleid“, das im September 1995 veröffentlicht wurde, ging es für Rammstein meist nur in eine Richtung – nach oben. Sicher ist ein Erfolgsgeheimnis der Band dieser Sinn für große, beinahe schon monumentale Auftritte. Wer einmal bei einem Rammstein Konzert war, wird sich noch lange an diese starke Energie erinnern, die über die harten, rauen Klänge in Kombination mit einer Rauch und Feuer trächtigen Show, auf den Zuschauer übergeht. Doch Rammstein investiert auch viel Kraft in diese Energie. Beim Rammsteinsong Engel trägt der Sänger der Band beispielsweise auf seinem Rücken eine 50 Kilogramm schwere Flügelkonstruktion aus Stahl, die Feuerstöße abgibt. Diese perfekte Inszenierung erfordert schon einiges von den Künstlern. Doch die Energie kommt eben auch beim Publikum an. Das kribbelt dann nicht nur im Bauch, sondern auch im Kopf. Und die Fans sind Rammstein treu. Eine Treue, die ganz typisch ist für polarisierende Bands. Wenn du dafür bist - dann richtig.

Rammstein – platte Parolen oder große Lyrik?

Ein wichtiger Baustein im Erfolgskonzept von Rammstein sind auch die Texte ihres charismatischen Sängers Till Lindemann. Anfangs wurden diese von Kritikern häufig, als platte Parolen bezeichnet. Im Verlauf der Entwicklung verfeinerten sich die Texte allerdings immer wieder und in besonders gelungenen Passagen werden auch immer wieder Verbindungen zur großen klassischen Lyrik deutlich. Natürlich immer mit den typischen Rammsteininhalten. Diese Inhalte provozieren gelegentlich, bringen der Band aber gerade darum auch immer wieder besondere Aufmerksamkeit, die Rammstein letztendlich mehr nützt als schadet.

Rammstein ist „Deutschlands größter Kulturexport"

Überhaupt liegt in eben dieser Provokation vermutlich das eigentliche Geheimrezept von Rammstein. Die Band spielt mit dieser Empörung, sucht sich immer wieder bewusst Reizthemen heraus und lässt dabei ebenfalls bewusst viel Spielraum für Interpretationen. Ganz nach dem Motto, wenn die Leute aufhören über dich zu sprechen … Und hier schließt sich der Kreis. Rammstein hat es geschafft, dass die Leute auch zwanzig Jahre nach dem Debütalbum noch über Rammstein sprechen. Nur der Ton in dem man über Rammstein schreibt und spricht, hat sich geändert. Die einstigen plumpen Provokateure, werden heute bisweilen sogar als „Deutschlands größter Kulturexport“ bezeichnet. Eine Auszeichnung, die sich Rammstein wohl verdient hat.

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...