• The Duke

5 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

The Duke Munich Dry Gin - eine Spirituose mit Ökosiegel aus dem Herzen Münchens

The Duke Munich Dry Gin revolutioniert den internationalen Markt in vielerlei Hinsicht. Zum einen wäre da die Tatsache, dass der Gin in der Münchener Innenstadt, in der Nähe des Universitätscampus, hergestellt wird. So weit so gut, aber wo gibt es dort noch Platz für eine große Destillerie? Gibt es nicht, jedenfalls nicht für eine große Produktionsstätte. Aber dies störte die beiden Gründer der eigentlich traditionell britischen Spirituose nicht, ein Premium-Produkt in der bayerischen Bundeshauptstadt zu kreieren. Für die Macher von The Duke - Daniel Schönecker und Maximilian Schauerte - steht Qualität vor Quantität, das heißt anstelle einer Massenproduktion setzen die beiden jungen Unternehmer auf die Einhaltung hoher Qualitätsstandards. Da stört es auch wenig, wenn der Wacholderschnaps jeweils nur in kleinen Mengen destilliert und aromatisiert werden kann. Zudem wollten die Gründer ihr neues Produkt in der Innenstadt produzieren, da die Herstellung von London Dry traditionell auch im Zentrum Londons erfolgt.

Zum anderen wäre da die Tatsache, dass bei der Produktion ausschließlich Zutaten verwendet werden, die aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen. Dass es das Produkt deshalb vor allem in Biomärkten zu kaufen gibt, verwundert da wenig - das Ökosiegel trägt die Premium-Spirituose nämlich. Sollten Sie die traditionell gestalteten Flaschen im Bio-Shop um die Ecke nicht finden, empfehlen wir Ihnen, diese online bei Urban Drinks zu günstigen Preisen zu bestellen - testen Sie jetzt die erstklassige Qualität!

Aber es gibt noch mehr auf den Flaschen zu entdecken als das Siegel für Öko-Qualität. Zunächst einmal wird das Produkt in Behälter gefüllt, die an Apothekerflaschen erinnern. Auf den Labels prangt ein urbayerisches Wesen: Der Duke höchstpersönlich, seiner Zeit besser bekannt als Heinrich der Löwe - jener Herzog, der einst München gründete. Als weitere Zusätze findet man auf dem Label die Informationen "Handcrafted in Bavaria" und "Munich Dry".

The Duke Munich Dry Gin wird unter der Verwendung feiner Zutaten handgefertigt

Die Produktion des Gins dauert knapp sieben Stunden. Zurzeit reicht ein Durchlauf pro Tag aus, um die Nachfrage zu stillen. Die Gründer blicken zufrieden auf die Entwicklung ihres Produkts und freuen sich, dass sie bereits von dem Gewinn leben, einige Mitarbeiter einstellen und die Maschinen abbezahlen können. Der Kessel, in dem der Alkohol gebrannt wird, wurde von einem traditionellen Kesselbauer maßangefertigt. Laut der Erfinder Schönecker und Schauerte war das Schwierigste die Auswahl der richtigen Botanicals. Am Ende entschieden sich die jungen Geschäftsführer für Wacholderbeeren aus Italien, Ingwer aus Indonesien, und Koriander aus Spanien. Hinzu kommen verschiedene Kräuter und Gewürze wie Lavendel, Zimt, Orangen- und Zitronenschale, Angelikawurzel und Kubebenpfeffer, die den Geschmack des Gins fein abrunden. Die letzten zwei Zutaten haben schon fast exotischen Charakter für einen Wacholderschnaps: Malz und Hopfen sollen dem Destillat am Ende eine weiche Textur verleihen.

Da die Gründer beide nicht vom Fach sind, holten sie sich einen Spanier mit ins Boot, der als Master-Destillateur viel von der Herstellung des feinen Wacholderschnapses versteht. Dass am Ende ein Bio-Gin herauskam, war übrigens keine Absicht. Schönecker und Schauerte waren bei der Herstellung jedoch der Meinung, dass Bio-Zutaten qualitativ am hochwertigsten seien.

Mit einem Alkoholgehalt von 45% hat The Duke die richtige Stärke, um seine Aromen voll zu entfalten und seine Genießer dadurch zu überzeugen. Wenn auch Sie die herausragende Qualität diese Gins testen wollen, kaufen Sie die feinen handgemachten Produkte in unserem Online-Shop. Zu günstigen Preisen kommen die kreativ gestalteten Flaschen bequem zu Ihnen nach Hause.

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...