• Wodka – Russland, Polen und ein halbes Jahrhundert Geschichte vereint in einer Premium-Spirituose

Das Wort „Wodka“ hat slawische Ursprünge und bedeutet übersetzt so viel wie „Wasser“. Wodka ist eine meist farblose, eher geschmacksneutrale Spirituose mit einem Alkoholgehalt von mindestens 37,5 Volumenprozent. Neben Gin, Bier, Champagner, Cognac, Tonic Water, Likör, Rum, Tequila, Wein, Whisky sowie exklusiven Gin & Tonic Sets, können sie den Premium-Wodka Ihrer Wahl bei Urban Drinks kaufen. Seine Ursprünge hat Wodka im 14. Jahrhundert, als er zum ersten Mal aus Getreide gebrannt wurde. Bis heute streiten sich Polen und Russland darum, in welchem Land dies geschah. Die meisten Experten gehen davon aus, dass die Spirituose wegen eines Überflusses an Roggen zum ersten Mal in Russland in Erscheinung trat. Traditionell wird die Spirituose allerdings nicht nur in Russland und Polen hergestellt, auch die Ukraine, Schweden und Finnland haben eine reiche Geschichte. Zwischen dem 14. Und 16. Jahrhundert war Wodka aufgrund schlechterer Produktionsbedingungen nur etwa halb so stark wie heute. Bis zum 18. Jahrhundert durfte Wodka in Russland aufgrund einer Anweisung des Zaren nur in Tavernen verkauft werden, die von ihm eine offizielle Genehmigung erhalten hatten. Nach einer Auflockerung dieses Spirituosen-Gesetzes schränkte Katharina II. es wiederum ein, sodass nur noch Adelige und Staatsunternehmen das edle Wasser herstellen durften.

Wodka, Kartoffeln und die Prohibition – die osteuropäische Spirituose erobert die Welt

Das Aufkommen der Kartoffel als Rohstoff im 19. Jahrhundert sorgte für eine Überschwemmung des russischen Marktes mit Billig-Wodkas, sodass um die Jahrhundertwende wieder nur der Staat allein die feine Spirituose herstellen durfte. Dimitri Mendelejew, Chemiker und Entwickler des Periodensystems, führte nicht nur die Maßeinheit Gramm für Wodka ein – das traditionelle Spirituosen-Glas fasst 100 Gramm – sondern beeinflusste das zukünftige Produktionsverfahren stark. Somit darf er sich stolz Erfinder des modernen Wodkas nennen. Im 20. Jahrhundert folgte ein erneutes Verbot der Spirituose durch den Zaren, was zu Steuereinbrüchen und der Entstehung eines gigantischen Schwarzmarktes führte. Die andauernde Prohibition des Wodkas in Russland führte dazu, dass Hersteller dieser Spirituose ihre Produktion in den Rest der Welt exportierten. Durch den Cocktailboom der 50er Jahre wurde Wodka zu einem weltweiten Erfolg. Erst ab 1990 wurde die Wodka-Produktion in Russland wieder komplett freigegeben.

Wodka – wie aus der Vielfalt der Wodka-Ausgangsstoffe eine einzigartige Spirituose entsteht

Die Ausgangsbasis für Wodka können sowohl Getreide, als auch Kartoffeln und Melasse stellen. In einigen Ländern, wie zum Beispiel Australien, Italien oder Frankreich wird die Spirituose auch mit Weintrauben produziert. Während in Skandinavien oft Gerste verwendet wird, so nutzt man in Asien inzwischen auch Reis für die Produktion der Spirituose. Russland und die Ukraine nehmen es mit einem eigens eingeführten Spirituosen-Reinheitsgebot etwas ernster. Aus Roggen hergestellter Wodka schmeckt meist weich, süßlich, lieblich und mild. Finden Kartoffeln Verwendung, so resultiert dies in einem etwas schwereren und süßlicheren Wodka. Melasse, ein Nebenprodukt der Zuckerproduktion, ist ein eher billiger, qualitativ schlechter Rohstoff für die reine Spirituose.

Wodka-Produktion – von der Entstehung der legendären Spirituose bis zu ihrem Aufbruch in die Welt

Aus der Vermischung des Ausgangsstoffes und Wassers entsteht die sogenannte Würze, die zusammen mit Hefe die Maische ergibt. Anschließend erfolgt die Destillation, die mehrfach wiederholt wird, bis die gewünschte Qualität erreicht ist. Die folgende Filterung wird ebenfalls einige Male durchgeführt, sodass der typisch neutrale Geschmack des Wodkas gesichert werden kann. Im letzten Schritt wird der Wodka bis hin zur Trinkbarkeit mit Wasser verdünnt, sodass die Spirituose etwa 37-45 Volumenprozent besitzt. Nach dem Herstellungsprozess kann der Wodka sofort in Flaschen abgefüllt werden, und die Spirituose ihre Reise in die Welt aufnehmen.

Neben der puren Spirituose gibt es inzwischen auch mit Früchten, Gewürzen und Extrakten aromatisierte Wodkas. Kaufen Sie jetzt den Wodka Ihrer Wahl aus unserem Premium-Angebot, das unter anderem auch Whisky, Wein, Tequila, Rum, Likör, Bier, Champagner, Gin, Tonic Water, Cognac sowie außergewöhnliche Gin & Tonic Sets umfasst.

Newsletter abonnieren