• Ron Centenario 30 Jahre

Ron Centenario Rum ist einer der besten für Kenner und Genießer.

Dieser Rum ist der Beweis, dass die Karibik guten Zuckerrohrschnaps herstellt. Costa Rica ist ein vielfältiges Land und hat viel zu bieten. Wunderschöne Wasserfälle entspringen in den Tiefen des Regenwaldes, und die Artenvielfalt der Flora und Fauna ist einfach bemerkenswert. Um all das zu erhalten und die Tiere zu schützen, stehen 30% des Landes unter Naturschutz. Zudem machen Bananen, Ananas, Kaffee, Tourismus und Rum den Hauptanteil der wirtschaftlichen Einnahmen aus, nicht zuletzt, weil die Natur es möglich macht. So bietet die fruchtbare Vulkanerde den perfekten Nährboden für Zuckerrohr und damit eine ausgezeichnete Basis für Ron Centenario Rum. Der Premium-Rum aus Costa Rica hat es geschafft, sich auf dem Weltmarkt neben Konkurrenten wie der Karibik durchzusetzen, und ist es wert, hier etwas genauer in Bezug auf Geschichte und Herstellungsverfahren vorgestellt zu werden.

Ron Centenario Rum existierte schon, bevor das Unternehmen auf Ron Centenario getauft wurde.

Die erste Flasche Ron Centenario wurde erstmals 1985 abgefüllt, doch die Geschichte des Unternehmens um den köstlichen Rum begann schon viel früher. 1969 wurde die Brennerei eröffnet, allerdings unter dem Namen Seagram de Costa Rica. Erst im Jahr 2002, also noch später, als die erste Flasche unter dem Namen auf dem Markt kam, wurde dann schließlich der Name in Centenario International geändert. Circa fünf Jahre später expandierte das Unternehmen dann nach Europa und ebnete damit dem Weg für eine erfolgreiche Zukunft. Hierzulande ist der Rum derweilen einer der beliebtesten im Segment und wird von Kennern und Genießern wertgeschätzt.

Column- und Pot-Stills für Ron Centenario.

Um Ron Centenario herzustellen, wird noch sehr traditionell gearbeitet. Die Ernte der süßen Zuckerrüben, die in Costa Rica prächtig gedeihen, wird von geübten Erntehelfern durchgeführt. Sie nutzen Macheten, um die Pflanzen zu lösen, und müssen dafür körperlich sehr fit sein. Im Anschluss presst man die Rüben in einem mechanischen Verfahren aus. An der Küste werden die Erzeugnisse für den Rum dann fermentiert und destilliert. Übrigens finden je nach Jahrgang Column- und Pot-Stills Verwendung, damit bei allen Abfüllungen des Rums ein perfektes Geschmackserlebnis erzielt wird.

Die Ron Centenario Edicion Limitada 30 Años spircht für sich.

Für jeden wahren Rum-Freund ist es toll, für verschiedene Gelegenheiten den angemessenen Rum parat zu haben. Wenn man sich das Angebot der Brennerei anschaut, stellt man schnell fest, dass genau das der Fall ist. Die Sorten eignen sich zwar immer für den puren Genuss, haben aber natürlich je nach Vorliebe ihre Vorzüge. Der Añejo Rum lagert sieben Jahre und eignet sich wunderbar für Longdrinks und Cocktails. Seine bernsteingoldene Farbe verführt schon während des Einschenkens, und die Aromen sorgen für den Rest. Fruchtige Kirsche und runde Vanille bestimmen den Geschmack dieses Rums. Während der Añejo mit sieben Jahren verhältnismäßig kurz lagert, kommt der Ron Centenario Edicion Limitada Rum mit ganzen 30 Jahren Reifezeit daher und ist somit ein sehr hochwertiger Rum und pur ein absoluter Hochgenuss. Die Abfüllung entsteht aus verschiedenen Sorten, die im sogenannten Solera-Verfahren vermählt werden. Jedes Jahr kommen dadurch nur wenige Flaschen des Rums zustande, die ausgesprochen schnell vergriffen sind. Unter 700 Teilnehmern gewann er zudem den ersten Platz beim Internationalen Spirituosenwettbewerb und wurde damit Spirituose des Jahres.

Newsletter abonnieren