• Mai Tai

Mai Tai bedeutet auf Tahitianisch so viel wie „gut“ – lesen Sie hier mehr über den beliebten Cocktail!

Der Mai Tai ist ein Cocktail auf Rum-Basis, Curaçao Likör und Limettensaft. Wenn man an den beliebten Cocktail denkt, sieht man vor seinem inneren Auge auch meistens gleich eine Vielzahl von Garnituren, die an die Südsee erinnern. Schirmchen, Blüten, Ananas, Kirschen – Strandflair pur. Wenngleich der Mai Tai einen tahitianischen Namen trägt, wurde er – soweit man den Geschichten trauen darf – in San Francisco erfunden. In der kalifornischen Stadt soll 1944 Trader Vic den Drink für seine tahitianischen Freunde kreiert haben. Zwar gibt es auch die Theorie, dass Don the Beachcomber, ein zu seiner Zeit gefragter Bartender, den Mai Tai schon 1933 erfunden hat, doch wir wollen bei der Geschichte von Trader Vic bleiben. Das originale tahitianische Wort für „gut“ schreibt sich „Maita’i“, auf Getränkekarten findet man diese Schreibweise aber so gut wie nie, stattdessen zig Variationen von „Mai Tai“.

Trader Vic, mit bürgerlichem Namen Victor J. Bergeron, soll an einem Nachmittag für befreundete Tahitianer, die in San Francisco zu Besuch waren, den Mai Tai erfunden haben. Dabei soll eine der Freunde den Mai Tai probiert und ihre Liebe zu dem Drink mit den Worten „Maita’i roa ae!“ bekundet haben. Der Ausruf bedeutet wortwörtlich so viel wie „Sehr gut!“ und von der Bedeutung her etwa „Nicht von dieser Welt! Der Beste!“. So kam der Name Mai Tai für den mittlerweile weltweit beliebten Cocktail zustande.

1953 beauftragte die Matson Navigation Company Victor Bergeron aka Trader Vic damit, einen Drink für das neue Hotel „The Royal Hawaiian“ der Firma zu erfinden. Bergeron erfand in diesem Zusammenhang seinen Mai Tai neu, indem er noch etwas Ananassaft hinzufügte. Bis heute wird dieser abgewandelte Mai Tai in dem Hotel serviert.

In den 1950er und 60ern wurde der Mai Tai so populär, dass er in vielen Restaurants und Bars, darunter vor allem Tiki-Bars ausgeschenkt wurde. Zudem wurde der Cocktail in dem Elvis Presley Film „Blue Hawaii“ prominent beworben. Heute gilt der Mai Tai als Synonym für die Tiki-Kultur.

Wie lautet das Grundrezept für einen leckeren Mai Tai?

Die Frage nach einem guten Grundrezept ist gar nicht so leicht zu beantworten, gibt es doch unzählig viele Anleitungen für den Drink. Allein Trader Vic erfand drei verschiedene Mai Tais. Wir stellen Ihnen im Folgenden das Originalrezept des Erfinders des Mai Tais vor.

Für das Original-Rezept von 1944 benötigen Sie 6 cl Rum, den Saft einer Limette, 3 cl Orange Curaçao, 3 cl Mandelsirup und 1,5 cl Zuckersirup. Kombinieren Sie zur Herstellung alle Zutaten in einem Boston Shaker, den Sie zuvor mit ausreichend Eis gefüllt haben. Schütteln Sie das Ganze kräftig für ca. 20 Sekunden durch und seihen Sie den Drink anschließend in ein großes Tumbler-Glas ab. Garnieren Sie abschließend mit einem Zweig frischer Minze und etwas Limettenschale.

Sie haben Lust auf einen Mai Tai bekommen? Gut, denn Sie finden die wichtigsten Zutaten für den leckeren Cocktail in unserem Online-Shop. Übrigens kann man die beiden Sirupe sehr einfach selbst herstellen. Und jetzt: viel Spaß beim Mixen und genießen. Auf grandiose Südsee-Stimmung und herrliche Drinks!

Newsletter abonnieren