• Hendricks Gin online kaufen

Von wem wird der Gin der Marke Hendricks hergestellt?

Hendricks Gin ist ein schottisches Edel-Produkt der alten Schule, welches sich jedoch aufgrund seines ausgefallenen Herstellungsprozesses angenehm von der Konkurrenz abhebt. Die Marke lässt den Gin von William Grant & Sons herstellen, die auch für einige andere klassische Tropfen wie beispielsweise Glenfiddich Whisky verantwortlich zeichnet. Seine erstmalige Markteinführung erlebte der Wacholderbrand 1999 und verführt seither Gin-Fans auf der ganzen Welt.

Der Edel-Gin von Hendricks ist ein Blend bestehend aus zwei verschiedenen Gins

Bei dem Gin der Marke handelt es sich streng genommen um einen Blend aus zwei verschiedenen Gins, die zusammen ein ausgefeiltes und wunderbares Geschmackserlebnis ergeben. Während ein Teil des Gins in einer Carter-Head-Still aus dem Jahre 1948 entsteht, von der lediglich noch einige Exemplare existieren, während sein Gegenstück in einer kleinen Kupferbrennblase gebrannt wird, die 1860 von Bennett, Sons & Shears produziert wurde. Was die Technik anbelangt, können Sie sich bei diesem Gin auf authentischen Geschmack und traditionsbewusste Manufaktur einstellen. Beides Vorzüge, die die Aufmerksamkeit jedes Gin-Enthusiasten auf sich ziehen sollten. Sofern wir Ihnen jetzt den Mund wässrig geschrieben haben, sollten Sie unseren Shop aufsuchen und das Produkt dort online kaufen. Es lohnt sich!

Wieso verwendet die Marke für die Herstellung des Gins zwei Brennblasen?

Sie werden sich jetzt vielleicht fragen, welchen Nutzen es hat, gleich zwei Destillationsapparate für die Anfertigung des Gins heranzuziehen. Die Antwort darauf ist relativ simpel: Ein vielseitigerer Geschmack. Während der Benutzung der "Bennett still" von 1860 wird der Gin nach altbekannter Methode gebrannt: Die neutrale Spirituose, die dem Tropfen von Hendricks zu Grunde liegt, kommt zusammen mit etwas Wasser sowie den Botanicals in die Brennblase und wird dort vaporisiert, um sich später wieder zu verflüssigen. Um sicherzustellen, dass alle Extrakte sich angemessen in der neutralen Spirituose ausbreiten können, werden die Ingredienzien des Gins vor dem eigentlichen Brennprozess 24 Stunden lang mazeriert. Der daraus entstehende Wacholderbrand ist von öliger Konsistenz und verfügt über ein sehr kraftvolles Aroma.

Die Carter-Head-Still hingegen produziert einen weit blumigeren und sanfteren Gin, da die Zutaten für das Produkt hier in einem Korb über dem eigentlichen Destillat gesammelt werden, sodass die Aromen der Botanicals erst beim Verdampfen des Tropfens absorbiert werden. Sobald beide Destillate für den Gin fertiggestellt wurden, können Sie von Hendricks miteinander vermählt werden, was letzten Endes in dem klassischen Tropfen der Marke resultiert, welchen Sie online in unserem Shop erwerben können.

Nun zur wichtigsten Frage: Wie schmeckt der Gin?

Wer den Gin das erste Mal probiert, wird sofort wissen, warum es lohnt, sich bei der Herstellung eines Wacholderbrands so viel Mühe zu geben. Der betörende Tropfen überzeugt mit einem vielschichtigen Geschmack, der sowohl dem oben beschriebenen Destillationsvorgang als auch der Auswahl an Botanicals zuzuschreiben ist. Für den Gin werden Zutaten wie Wacholderbeeren, Holunderblüte, Angelikawurzel, Orangenschalen, Kamille, Kubeben-Pfeffer, Kümmel und Zitronen hergestellt, weswegen er über ein besonders florales und süßliches Aroma verfügt. Aufgrund des Umstandes, dass bei der Verfertigung des Tropfens zwei Gins miteinander vermählt werden, erwartet Sie ein sehr harmonisches Produkt, das kraftvoll und lieblich zugleich ist. Lassen Sie sich diesen eindrucksvoll aromatischen Gin auf gar keinen Fall entgehen. Sowohl pur als auch in Cocktails und Longdrinks ist er ein absoluter Genuss, der sogar Gin-Fremde von sich überzeugen wird. Kaufen in unbedingter Weise angeraten!

Newsletter abonnieren