• Gin Sorten

Die Erfindung des Gins

In der Mitte des 17. Jahrhunderts entwickelte der niederländische Arzt Franciscus Sylvius die pflanzliche Medizin Genever, welche später unter dem Namen Gin bekannt werden sollte. Am Ende des 17. Jahrhunderts brachte Wilhelm III. von Oranien-Nassau den Genever im Zuge seiner Thronbesteigung nach England, stellte die Produktion von Wacholderschnäpsen steuerfrei und belegte den Import französischer Spirituosen darüber hinaus mit horrenden Steuern. So erhielt der Brand in England innerhalb kürzester Zeit ein hohes Maß an Popularität und erhielt wenig später den Namen Gin.

Welcher Gin passt am besten zu mir?

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, führen wir eine große Menge verschiedener Gin-Sorten. Damit Sie beim Vergleich der Menge verschiedener Wacholderbrände nicht den Überblick verlieren, wollen wir Ihnen schnell einige vorstellen.

Eine der bekanntesten und beliebtesten Gin-Sorten ist ohne Zweifel jene der Firma Beefeater. Der aus London stammende Hersteller James Burrough fing bereits 1820 mit der Manufaktur des edlen Tropfens an, und bis heute wird dieser nach Familienrezeptur gebrannt. Er wird mit neun verschiedenen pflanzlichen Zusätzen aromatisiert und zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass einige der verwendeten Ingredienzien vor dem Destillationsprozess 24 Stunden lang eingeweicht werden, um so viele Aromen wie möglich extrahieren zu können. Ein absolutes Premium-Produkt seiner Zunft, welches Sie zum günstigen Preis in unserem Online-Shop bestellen und testen können.

Einen weiteren köstlichen Gin mit spannender Vergangenheit finden Sie im Monkey 47. Der Name verweist dabei einerseits auf die 47 Zutaten, welche zur Aromatisierung des Tropfens herangezogen werden und ist gleichzeitig eine Anspielung auf den Namen des Landgasthofs „Zum wilden Affen“, den der ehemalige britische Royal-Air-Force-Soldat Montgomery Collins nach Absolvierung seines Militärdienstes im Schwarzwald gründete. Neben üblicherweise in Gins verwendeten pflanzlichen Zusätzen wird der Brand unter anderem mit Beeren und lokalen Kräutern angereichert. Hierdurch erhält er einen komplexen Geschmack, der aber dennoch absolut harmonisch ist und durch seine ausgesprochene Vielfalt am Gaumen besticht.

Hendrick's Gin ist ein sehr exklusiver Gin, der im Small-Batch-Verfahren entsteht. Dies bezeichnet einen Destillationsprozess, bei dem lediglich 1000 Liter oder weniger auf einmal hergestellt werden. Gerade mal 450 Liter werden bei Hendrick's in einem Brenndurchgang produziert, weswegen die Aromatisierung des Tropfens besonders präzise ausfällt, was natürlich hohen Anteil an der Qualität des Endprodukts hat. Zur Anreicherung des Produkts verlässt sich der Hersteller seit seiner Gründung 1999 auf unübliche Zutaten wie Holunderblüten, Rosenblätter, Gurken, Mädesüß und Kamille, was den Brand zu einem absoluten Ausnahmeprodukt macht, das den Vergleich zu herkömmlichen Gins nicht scheuen muss.

Bulldog Gin wurde vom ehemaligen Investmentbanker Anshuman Vohra gegründet, der über seinen Vater und dessen Vorliebe für Gin Tonics bereits im frühen Alter einen Geschmack für noble Spirituosen entwickelte. Von seinen Reisen um die Welt inspiriert begab er sich schließlich nach Beendingung seiner Banker-Karriere daran, einen aus 12 pflanzlichen Zutaten bestehenden Gin zu entwickeln, der seit 2007 mit großen Erfolg vermarktet wird. Der Gin wird unter anderem mit weißem Mohn, Lotusblüten, Mandeln, Gewürzrinde, Lavendel, Lakritz und Wacholder angereichert, was ihm einen sehr süffigen und gefestigten Geschmack verleiht. Im Wine Enthusiast Magazine erhielt das Produkt von Kritiker Paul Pacult eine Wertung von 95 aus 100 Punkten.

Die hier aufgezählten Brände sind lediglich eine kleine Auswahl der Premium-Wacholderbrände, die Sie bei uns kaufen können. In unserem Online-Shop finden Sie noch viele weitere feine Tropfen, die Sie zum günstigen Preis bestellen und testen können.

Newsletter abonnieren