• Gin bei Urban-Drinks.de: hochwertige Marken zu hoch attraktiven Preisen

Gin kaufen kann ohne das nötige Wissen über jenes klassische Destillat mit der charakteristischen Wacholder-Note zu großen geschmacklichen Enttäuschungen führen, aber nicht im Gin Shop von Urban Drinks.
 
Klassischerweise bedient man sich bei der Herstellung dieser beliebten Spirituose natürlicher stärkehaltiger Substanzen wie Getreide oder in selteneren Fällen auch Melasse. Seinen charakteristischen Geschmack bekommt Gin durch die Aromatisierung mit ausgesuchten Gewürzen. Für diese hat sich auch in der deutschen Sprache der Begriff Botanicals etabliert. Standardaromen in fast allen Gins sind Wachholderbeeren und Koriander. Der klassische London Dry Gin besteht aus Alkohol von Kornbranntwein und hat die typisch würzigen Aromen ebendieser beiden Gewürze. Die weiteren Botanicals unterscheiden sich von Marke zu Marke und bleiben nicht selten ein streng gehütetes Geheimnis.

Eine spezielle Spirituose mit einem speziellen Herstellungsverfahren

Das besondere bei der Herstellung von Gin ist, dass die typischen Gewürze schon während der Destillation beigefügt werden. Nach aktuellen europäischen Richtlinien muss Gin über einen Alkoholgehalt von mindestens 37,5% verfügen, strebt man jedoch an, einen erstklassigen Gin zu erwerben, wird einem auffallen, dass die edleren Destillate über einen stärkeren Alkoholgehalt verfügen, was auf die Abrundung des Geschmacks zurückzuführen ist.

Britische Soldaten bringen den Genever nach London

Die Geschichte des Gins reicht zurück bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts. Dem in Deutschland geborenen und in Holland lebenden Arzt und Naturwissenschaftler Franciscus Sylvius, auch bekannt als Franz de la Boë, wird die Erfindung des Wacholderschnapses Genever zugeschrieben. Englische Soldaten, die im Holländisch-Spanischen Krieg an der Seite der Holländer kämpften, brachten den Genever mit in ihre Heimat, wo er schließlich den Namen Gin erhielt.  Die im Norden Londons ansässige Firma Gordon & Co. produzierte ab 1769 einen dreifach gebrannten Gin, der sich besonders unter Angehörigen der Britischen Marine großer Beliebtheit erfreute.

In London werden strenge Regeln für die Produktion festgelegt

1791 wurde mit dem Gin Act schließlich ein Gesetz verabschiedet, welches das Herstellungsverfahren regelte. In der Folge gelangte Gin zunehmend auch in die Upper Class. Insbesondere im Londoner Vorort Finsbury, bekannt für sein klares Quellwasser, feilte man an immer besseren Produktionsmethoden. Hier entstand der klassische London Dry Gin, der sich dank seiner schrittweisen, vierfachen Destillation in Kupferkesseln durch einen besonders runden, trockenen Geschmack auszeichnet. Der Begriff ist somit auch keine Herkunfts-, sondern eine Stilbezeichnung. Entsprechend werden heute in vielen anderen Ländern ebenbürtige London Dry Gins produziert – beispielsweise der spanische 7D Essential Gin, den wir bei Urban Drinks führen.

Bei Urban Drinks können Sie unterschiedliche Top-Marken kaufen

Ein Vorläufer des London Dry Gins ist der Old Tom Gin. Dieser leicht gesüßte Gin eignet sich sehr gut zum Mixen von Cocktails und Longdrinks. Seine Hochphase erlebte diese Variante im 18. und 19. Jahrhundert, aber auch heute noch gibt es entsprechende Produkte wie den in Deutschland hergestellten Both’s Old Tom Gin, den Sie ebenfalls im Sortiment von Urban Drinks finden.

Neben solchen Spezialitäten entdecken Sie in unserem Onlineshop selbstverständlich auch die Klassiker unter den Gins. Hierzu zählen der in Schottland hergestellte Hendrick’s Gin, der mit seinen besonderen Aromen Rose und Gurke bereits zahlreiche Goldmedaillen beim prestigeträchtigen Spirituosenwettbewerb San Francisco World Spirits Competition gewinnen konnte. Des Weiteren der weltweit geschätzte, Tanqueray – bei uns auch erhältlich in der neuen Rangpur-Variante - sowie der sehr populäre Bombay Sapphire, der durch seine hellblaue Flasche und seine Vielfalt an Aromen unverkennbar ist.

 

 

 

Newsletter abonnieren