• Gin Mare ist ein spanischer Gin

Gin Mare ist ein spanischer Gin, der unter Gin-Kennern schon jetzt als einer der Besten seiner Zunft gilt

In der gegenwärtigen Gin-Landschaft wird es zusehends schwerer, jene Gin zu finden, die sich mit Herz und Seele der Qualität verschrieben haben. Da kommt ein Tropfen wie Gin Mare natürlich wie gerufen. Der spanische Hersteller des Gins hat es sich zum Ziel gesetzt, den Geist des mediterranen Raums so gut wie möglich in einem Wacholderbrand umzusetzen und dank gewiefter Destillationstechniken, perfekt ausgesuchten Zutaten und einem guten Gespür für die richtige Rezeptur ganze Arbeit geleistet. Gerade unter Gin-Kennern hat sich der köstliche Gin daher eine riesige Fangemeinde sichern können, die Stein und Bein auf den betörenden Spanier schwört. Auch die Fachpresse ist sich einig, dass Gin Mare zu den Besten unter den Besten gehört und überhäuft den Wacholderbrand daher in regelmäßigen Abständen mit Lob und Awards. Gold vom Beverage Testing Institute in 2010, Silber von der San Francisco World Spirits Competition 2009 sowie der International Spirits Challenge 2010 und viele weitere Awards sprechen für sich und beweisen, dass der Gin Mare zu jenen Produkten der Gin-Riege gehört, die sich auf eine lange und glorreiche Zukunft einstellen können.

Gin Mares Herstellung ist bis ins letzte Detail durchgeplant

Die Herstellung des Gin Mare verbindet verschiedene clevere Techniken, um jede Nuance der verwendeten Botanicals perfekt ausspielen zu können. Gin Mare wird gänzlich aus Gerste hergestellt und im Anschluss mazeriert. Dies bedeutet, dass die Zutaten, die dem Gin sein Aroma verleihen, in der neutralen Spirituose des Tropfens eingelegt werden, sodass sie ihre Aromen auf natürliche Weise an den Gin abgeben können. Während andere Hersteller oft alle Gin-Botanicals auf einen Schlag in der Spirituose einlegen, schlägt man bei Gin Mare einen anderen Weg ein. Jedes Botanical, das in ihm zum Einsatz kommt, wird einzeln mazeriert, wobei viele verschiedene Gins entstehen, die allesamt über das Aroma jeweils einer Zutat verfügen. Sobald dies getan ist, werden alle Gins im richtigen Verhältnis gemischt, um so Gin Mare zu erhalten.

Doch es ist nicht nur die Art und Weise, wie die Botanicals für Gin Mare verarbeitet werden, sondern auch, welche Zutaten überhaupt in dem Wacholderbrand landen. Gin Mares aromatisches Profil ist wahrlich einzigartig und ergänzt den Katalog traditioneller Botanicals um einige besonders interessante Kandidaten. Neben traditionellen Ingredienzien wie Wacholder, Rosmarin und Zitrusfrüchten kommen in Gin Mare solche speziellen Zutaten wie Thymian aus Griechenland, Basilikum aus Italien und Oliven zum Einsatz. Sie gewähren Gin Mare einen klaren und blumigen Duft sowie ein betörend weiches und belebend-herbales Geschmackserlebnis, das den Gin auch pur zu einem echten Knaller macht. Wie es sich für einen guten Gin gehört, ist Gin Mare ein perfekter Kandidat für Cocktails und Longdrinks - beispielsweise den absoluten Klassiker Gin and Tonic. Die herbalen und erfrischenden Aromen des Gins untersetzen den Charakter hochwertiger Tonic Water wie beispielsweise jener von Fever Tree und Thomas Henry mit einer verspielten Süffigkeit, die den Genuss des ikonischen Gin-Longdrinks auf ein neues Level hebt.

Gin Mare gehört zu den besten Gins der Neuzeit und hat sich daher einen festen Platz im Regal eines jeden Gin-Liebhabers redlich verdient. Wer Gin Mare selbst testen möchte, kann dies noch heute tun, indem er unseren Online-Shop von Urban Drinks aufsucht und den Gin dort bestellt.

Newsletter abonnieren