• Dictador

Ein 20 Jahre gereifter Rum aus dem Spektrum von Dictador: Dictador Solera 20YO

Bei der Marke Dictador fällt einem als erstes die stilsichere Flasche ins Auge. Doch auf dem Weltmarkt hat sich Dictador Rum nicht nur deshalb etabliert. Dem Rum wurden schon zahlreiche Preise zu Teil und das nicht ohne Grund. Die verschiedenen Kompositionen haben es in sich und haben schon die penibelsten Kenner überzeugt. Der traditionelle Geschmack eines erstklassigen kolumbianischen Rums vermählt sich mit japanischem und europäischem Design und lässt eine Marke entstehen, die sich gewaschen hat: Dictador.

Die Geschichte des Dictador Rums reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück.

Die Geschichte des Unternehmens reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück und macht das besondere Traditionsbewusstsein von Dictador nachvollziehbar. Der Urvater des Rums Severo Arango y Ferro entdeckte damals das tropische Elixier und verliebte sich in Sekundenschnelle. Durch den Verkauf von Destillaten aus Zuckerrohr konnte er seine Obsession zum Beruf machen und legte damit den Grundstein für das Familienunternehmen, das wir heute so schätzen. Der Name Dictador stammt übrigens auch von Severo. Der weitläufig bekannte Rum-Liebhaber wurde nämlich durch seinen besonderen Charakter „Dictador“ genannt. Die Herstellerfirma trägt heute den Namen Destilleria Colombiana und stellt nun seit 1913 verschiedene Destillate wie Rum und Gin her. Sie exportieren sehr erfolgreich in die ganze Welt und machen ihren Vorfahren alle Ehre. Anfang des 20. Jahrhunderts kaufte Don Julio Arango y Parra, ein Nachkomme von Urvater Dictador, die Brennerei und entwickelte eine eigene Rum-Rezeptur. Mittlerweile brennt die Familie schon in der dritten Generation und versorgt uns mit einem der besten Rums der Welt.

Die Seite von Dictador Rum hat es in sich.

Das Konzept, den hochwertigen Rum nach traditioneller Rezeptur herzustellen und dabei dem modernen Stil zu folgen, geht bei Dictador völlig auf. Ein kurzer Blick auf die Seite von Dictador Rum im Netz genügt, um das festzustellen. Die schlicht gehaltene Aufmachung besticht mit Schwarz-Weiß-Fotografien aus der Heimat sowie verführerischen Darstellungen und überzeugt damit auf ganzer Linie.

Bei der Herstellung hat Dictador definitiv einen Trumpf im Ärmel.

Doch wie wird der Premium-Rum hergestellt? Dictador wenden für ihren Rum spezielle Herstellungsmethoden an, die nicht ganz üblich sind. Um beispielsweise den kräftigen Geschmack des Blancos zu erhalten, darf der Rum ganze 100 Monate in Eichenfässern lagern, die zuvor für Bourbon genutzt wurden. Die Farbe, die der Tropfen währenddessen annimmt, wird anschließend durch eine besondere Filtration wieder entzogen. Ein klarer Rum also, der mit den Vorzügen eines länger Gereiften punktet und sich wunderbar für Cocktails und Longdrinks eignet.

Mit Dictador Rum einen guten Planters Punch genießen.

Um den Geschmack des Rums zu zelebrieren, bietet sich der köstliche Planters Punch an. Der beliebte Cocktail kommt mit dem Saft einer halben Limette, 100 ml Orangensaft, Zuckersirup je nach Bedarf, 20 ml Sodawasser und 50 ml Dictador Rum daher. Alles auf Eis geben, und fertig ist einer der leckersten Drinks überhaupt. Mit viel Frucht ist er erfrischend, spritzig und weder zu süß noch zu bitter. Die Zutaten gut durchschütteln und alles durch ein Barsieb in ein Longdrinkglas abseihen, mit Mineralwasser auffüllen und genießen.

Newsletter abonnieren