• Brokers Gin

Broker’s Gin ist ein Gin der traditionellen Riege – und das zum unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis!

Während viele neue Gin-Marken versuchen, sich durch besonders ausgefallene Zutaten in ihren Gins innovativ und jung darzustellen, fährt Brokers Gin die traditionelle Schiene. Der Gin-Hersteller aus Birmingham, der ziemlich zentral gelegenen Stadt in England, beruht sich auf herkömmliche Botanicals, um seinen Gin zu aromatisieren und greift auf altbewährte Maschinen und Destillationstechniken zurück.

Bevor die erste Flasche Brokers auf den Markt kam, setzte man es sich in Birmingham zum Ziel, einen Gin zu erfinden, der die originale Seele des urtraditionellen englischen Brands widerspiegelt. Warum auch nicht die auf die Vorzüge der alten Rezepte vertrauen und einen Gin nach dem alten Schema brauen? Das dachten sich die Macher dieses Gins und kommen mit ihrem traditionellen Destillat richtig gut an. Als Sahnehäubchen zum ohnehin wunderbar klassischen Gin kommt, dass die Produkte der Marke auch noch unschlagbar günstig sind. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch.

Ein Gin, der den traditionellen Gins Englands Tribut zollt: Broker’s Gin!

Die Brüder Martin und Andy Dawson haben Brokers ins Leben gerufen. Mit ihrem traditionellen Gin zeigen die beiden Dawsons ihren ganzen Stolz, den sie gegenüber ihrem Heimatland England haben. Nachdem der ursprünglich niederländische Genever nach England kam und das Gin-Rezept ausgetüftelt wurde, kann von Gin als einer jahrhundertalten englischen Spirituose gesprochen werden. Kein Wunder, dass sich die Dawson-Brüder deshalb auch für eine ganz besondere, typisch englische, Flaschengestaltung entschieden haben: Auf dem Deckel der Flaschen thront ein Melonen-Hut, dem i-Tüpfelchen eines jeden Herrenoutfits traditioneller englischer Börsenmakler. Auch auf dem Etikett der Flaschen findet sich jener englischer Gentleman mit Melonen-Hut wieder.

Bei der Produktion der Gins verwendet man nur die besten Zutaten und viel Liebe. Die Ingredienzien stammen dabei aus drei verschiedenen Kontinenten. Allein die 200 Jahre alte Destillerie, in der der Brokers Gin entsteht, bürgt für Tradition. Weil der Wacholderbrand ausschließlich in Brennblasen destilliert wird, kann das ganze Aroma der bei der Herstellung verwendeten Botanicals zum Vorschein kommen. Die Grundzutat von Brokers ist Weizen, auf dessen Basis ein neutraler Brand hergestellt wird. Dieser wird vierfach destilliert, um ihn besonders weich und sanft im Abgang zu machen. Danach folgt der Schritt der Mazeration, bei dem die insgesamt 10 verwendeten Botanicals in dem Weizenbrand für 24 Stunden eingelegt werden. Dadurch können sich die Aromen der Kräuter und Gewürze perfekt in dem Brand ausbreiten. Auf der Liste der Botanicals stehen Zutaten wie Wacholderbeeren aus Mazedonien, Koriander aus Bulgarien, Orangen und Zitronen aus Spanien, Muskatnuss aus Indien und Veilchenwurzel aus Italien.

Schon beim Öffnen der Flaschen entströmt der herrliche Geruch von roten Äpfeln, verschiedenen Kräutern und Zitrusfrüchten. An den Geschmacksknospen angekommen, entfaltet der Gin dann am Gaumen sein volles Aroma, das sich durch knackige Noten von grüner Eiche, Lavendel und Wacholder auszeichnet. Im langanhaltenden Finish kommen ein letztes Mal lieblich-fruchtige Aromen zum Vorschein, was wiederum Lust auf einen neuen Schluck des Gins macht!

Sie haben den hochwertigen und traditionellen Wacholderbrand aus Birmingham bereits genießen können und bekommen einfach nicht genug? Dann bestellen Sie in unserem Online-Shop bei Urban Drinks noch heute ein paar neue Flaschen, denn die nächste Gin & Tonic-Party kommt bestimmt! Sollten Sie bisher noch nicht die Chance gehabt haben, in den Genuss von Brokers Gin zu kommen, gilt für Sie natürlich dasselbe: jetzt online bestellen und schon in wenigen Tagen genießen!

Newsletter abonnieren