• Berliner Brandstifter Vodka ist der Dritte im leckeren Premium-Bunde!

Berliner Brandstifter Vodka ist Pflichtprogramm für alle, die was Neues suchen

Es war für Business-Insider sehr interessant, zu beobachten, wie die Marke Berliner Brandstifter nach und nach zu einem echten Erfolgshit wurde. Sie verknüpft genau das, was die deutsche Hauptstadt bereits für unzählige Touristen und Zugezogene so faszinierend machte: Altmodisches mit spritziger Moderne. Es war der Berliner Brandstifter Dry Gin, der das Unternehmen auf die Watchlist der Branche brachte. Er erhielt international viel Lob und wurde von der New York Times "Eines der Top 15 Produkte Europas" genannt. Nicht nur der Gin erhielt Aufmerksamkeit, sondern auch die mutige Entscheidung, ein Getränk wieder aufleben zu lassen, dass normalerweise nur in urigen Eckkneipen getrunken wird: Korn. Mittlerweile gibt es einen dritten klaren Drink im Premium-Bunde, nämlich den Berliner Brandstifter Vodka. Lernen Sie bei uns den dritten Geniestreich von Berliner Brandstifter kennen!

Nach Gin und Korn serviert uns Berliner Brandstifter einen erstklassigen Vodka mit Berlin-Flair

Kenner der Marke werden bei der Ankündigung des Drinks sicherlich sofort geahnt haben, dass es sich hierbei nicht um einen herkömmlichen Vodka handelt. Wenn es nämlich um seine Herstellung und seinen grundsätzlichen Charakter geht, wäre es gar nicht so verkehrt, davon auszugehen, dass man es hier mit dem zweiten Berliner Brandstifter Gin zu tun hat. Der Vodka basiert aber anders als der Gin nicht auf Getreide, sondern auf Zuckerrüben. Hier lässt sich Berliner Brandstifter nicht lumpen und brennt das Destillat aus hochwertigen französischen Rüben. Nach einem fünfstufigen Destillationsprozess wird der Brand zusätzliche sieben Male gefiltert, um Ihnen ein möglichst glattes Verkostungsgefühl zu garantieren. Wir nehmen an, dass der Berliner Brandstifter Vodka auch ohne den nächsten Herstellungsschritt unglaublich hochwertig wäre. Doch der nächste Schritt macht diesen Vodka erst so besonders!

Verschiedene Botanicals sorgen dafür, dass der Vodka wunderbar fruchtig und blumig schmeckt

Der Premium-Vodka von Berliner Brandstifter kommt nämlich mit einer ordentlichen Portion an Aromen daher. Ähnlich wie bei einem Gin wird das Destillat mit Hilfe einiger besonderer Botanicals aromatisiert. Bei diesen Botanicals handelt es sich vollständig um Zutaten, die beim Berliner Bauernhof Speisegut noch über gute alte Handarbeit geerntet werden. Und zwar setzt Berliner Brandstifter für den hauseigenen Vodka schwarze Johannisbeeren, Holunder, wilde Rosen, Veilchenwurzeln und Kornblumen ein. Alles Zutaten, die Berliner Brandstifter als solche auch in hauptstädtischen Parzellen hätte pflücken können. Eben typisch berlinerisch. Das Ganze geht natürlich auch in Berlin über die Bühne, wo der Vodka zunächst einige Wochen in einem Edelstahl-Fass lagert, das ganze 700 Liter aushält. Anschließend wird der Drink von Hand abgefüllt und in eigens nummerierte Flaschen (insgesamt 999) gefüllt.

Der Drink entspricht von vorn bis hinten genau der Philosophie des Projekts Berliner Brandstifter

Der Berliner Brandstifter Vodka ist von vorn bis hinten einfach ein Genuss - anders kann man es nicht sagen. Er verkörpert sowohl ein modernes Verständnis von einem guten Vodka als auch den schönen Geist aus vergangenen Tagen. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war der Vorfahre des Gründers von Berliner Brandstifter der Besitzer einer Zuckerfabrik Nahe Berlins. Schon damals destillierte er klare Brände, um sie bei rauschenden Festen mit Familie und Freunden zu trinken. Genau dies sollte man auch heute mit den Drinks der Marke tun. Sie selbst empfiehlt, den Vodka einfach auf Eis mit ein wenig Soda aufgefüllt zu genießen. Wir legen Ihnen ans Herz, den Berliner Brandstifter Premium-Vodka wenigstens einmal pur zu verkosten. Anschließend können Sie mit ihm machen, was Ihnen gefällt!

Newsletter abonnieren