• Dieser traditionelle Gin ist ein echtes Stadtkind: Beefeater Gin

Beefeater Gin genießt einen besonders guten Ruf

Gin ist wieder in aller Munde. Kein Wunder, denn Wacholderbrand schmeckt einfach super. Man vermixt ihn mit Gin & Tonic, trinkt ihn pur und verfeinert ihn in Cocktails mit den unterschiedlichsten Zutaten. Gin ist eben ein Wunderwerk, das wandelbar und facettenreich ist. Es wird nie langweilig mit dem guten Tropfen. Einer dieser köstlichen Wacholderbrände genießt einen überaus angesehenen Ruf und ist aus dem Segment nicht mehr wegzudenken: Beefeater Gin. Der gebürtige Londoner Beefeater wird noch heute in der englischen Hauptstadt gebrannt und hat es in sich.

Ein Gin mit langer Geschichte

Beefeater blickt auf eine lange Geschichte zurück und kommt immer noch genauso unverfälscht klassisch daher wie damals. Beefeater Gin gilt nicht grundlos bei Fachleuten als einer der besten Gins überhaupt und wird noch heute nach dem alten Originalrezept von James Burrough aus dem 19. Jahrhundert hergestellt. Seinen Namen Beefeater trägt der feine Gin, weil man zum damaligen Zeitpunkt den Wachen vom Londoner Tower – unweit der Destillerie - den Spitznamen „Fleischesser“ gab.

Beefeater erhalten Sie bei uns in zwei Ausführungen

Beefeater Gin wird als klassischer London Dry Gin gebrannt und ebenso mazeriert. Beefeater ist zurückhaltend und dezent im Geschmack, welcher von Wacholderbeeren geprägt ist. Geduldig und unaufdringlich schmeckt er nicht nur pur fabelhaft, er verfeinert auch Tonic Water und Bitter Lemon, denn sein Charakter sorgt gerade in Mischungen für ausbalancierte Resultate.

47% Vol. machen Beefeater noch intensiver im Geschmack

Doch Beefeater schmeckt nicht nur in der normalen Ausführung mit 40% Vol. Seit geraumer Zeit gibt es Beefeater auch in Deutschland mit satten 47% Vol. Alkohol. Damals durften sich lediglich Amerikaner über den kräftigen großen Bruder des 40%igen Beefeaters freuen, heute darf man ihn auch bei uns verkaufen. So gibt es auch in unserem Shop zwei Ausführungen von Beefeater – eine mit 40% und eine mit 47% Vol.

Bei diesem Gin haben sie es mit einem traditionellen Wacholderbrand zu tun

Überhaupt ist der Traditions-Tropfen eine echte Bereicherung. Seit der Einführung von Beefeater im Jahr 1876 erfreut er sich großer Beliebtheit. Er schmeckt leicht und trotzdem reichhaltig. So kann man neun botanische Zusätze finden. Wacholder, Engelswurz, Koriandersamen, Bitterorangen und Zitronenschalen zählen dazu und sorgen im Beefeater für einen leichten und feinen Geschmack. Die Schalen der Zitrusfrüchte werden gemeinsam mit den Wacholderbeeren und anderen natürlichen Zutaten 24 Stunden eingeweicht und erst anschließend destilliert. Auf diese Weise lassen sich viele Öle aus den Botanicals extrahieren. Sie verleihen dem Gin seine unverkennbare Note.

Ein Gin mit feinen Aromen und zwei unterschiedlichen Stärken Alkohol

Doch kommen wir final noch einmal auf den 47%igen Beefeater zurück. Wer nach einem kräftigeren Geschmacksprofil in seinem Gin lechzt, kommt bei der stärkeren Variante voll auf seine Kosten. Denn nicht nur der Alkoholgehalt ist höher, auch die Aromen kommen so deutlich kraftvoller zum Vorschein. Wir sprechen unsere Empfehlung aus.

Holen Sie sich Beefeater in ihre eigene Hausbar

Wenn sie jetzt Lust bekommen haben dieses Urgestein von Gin in ihre eigene Hausbar zu stellen, müssen sie nur ein paar Mal klicken und sich den Gin von Beefeater bei uns bestellen. Sicher eine Bereicherung, kostengünstig und einfach köstlich werden sie es nicht bereuen. Laden sie ihre Freunde ein und veranstalten sie eine Gin & Tonic-Party mit beiden Sorten Beefeater. Sie werden es ihnen sicher danken und sich über diesen fabelhaften Wacholderbrand aus London freuen. Wir wünschen ihnen in jedem Fall viel Spaß damit und hoffen, dass ihnen Beefeater genauso gut schmeckt wie uns.

Newsletter abonnieren