• Midnight Moon

5 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Midnight Moon wird Sie durch seine traditionelle Art sofort in den Bann ziehen - erfahren Sie hier mehr über die US-amerikanische Marke!

Midnight Moon Moonshine erweist gleich zwei wichtigen Kulturgütern der Vereinigten Staaten von Amerika die Ehre: Zum einen der Moonshine Whiskys und zum anderen der NASCAR, wobei eher einem Star der NASCAR. Jetzt mögen Sie sich vielleicht fragen: Was ist die NASCAR? Dazu hilft es zu wissen, dass Midnight Moon das Projekt von Robert Glenn ist. Robert Glenn "Junior" Johnson ist zwar in Deutschland nicht so berühmt, in den USA ist er jedoch ein gefeierter Star. Auch wenn Sie Mr. Johnson nicht kennen, Moonshines allein und vor allem Midnight Moon sind echte Stars. Wenn Sie bisher noch nicht in den Genuss von Moonshines oder Midnight Moon gekommen sind, wollen wir Ihnen die Marke Midnight Moon hiermit ans Herz legen. In unserem Online-Shop kaufen Sie die hochwertigen Whiskys von Midnight Moon bequem von zuhause ein. Einfach durchstöbern und bestellen - in wenigen Tagen werden die Moonshines bei Ihnen zuhause eintreffen!

Midnight Moon präsentiert sich - wie für einen guten Moonshine üblich - in Einmachgläsern:

Midnight Moon kommt in Einmachgläsern daher, die einen an die alten Zeiten bei der Urgroßmutter erinnern. Aber die Gläser erinnern im Spirituosen-Kontext auch an eine Zeit, in der es verboten war, Alkohol herzustellen und zu genießen: die Amerikanische Prohibition. Die klassischen Einweckgläser waren typisch für das illegale Brennen in den 20er und 30er Jahren in den USA. Auch als die Verbote aufgehoben wurden, boomte das Geschäft mit den Moonshines noch. Der Name dieser lässt sich übrigens von den Herstellungsumständen ableiten: Da das Brennen der Moonshines illegal war, stellten die kleinen Hausdestillerien die Whiskys im Mondlicht nachts her, um weniger Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Was hat Junior Johnson mit Midnight Moon und den Whiskys zu tun?

Die heutigen Moonshines wie Midnight Moon werden natürlich längst legal unter weniger prekären Umständen hergestellt. Die Produktion findet in professionellen Destillerien statt und auch die Qualität der Whiskys wie die der von Midnight Moon haben sich stark verbessert. Trotzdem gibt es auch heute noch in den USA illegale Destillerien. Zum Brennen braucht man nämlich immer eine Lizenz. Mit diesem Gesetz kam auch der legendäre Junior Johnson in Kontakt, als er früher Alkohol selber brannte. Der heutige Macher von Midnight Moon brannte heimlich Moonshines und brachte diese mithilfe getunter Autos von A nach B. Leider wurde Johnson bei einer seiner Moonshine-Fahrten von der Polizei erwischt (dies war im Jahr 1956) und kam für ein knappes Jahr ins Gefängnis. Mit seinem Midnight Moon läuft nun aber alles legal ab. Ein interessanter Fakt zu den aufgemotzten Whisky-Kurier-Autos: So kam die Tradition des Stock-Car-Rennens auf. Mit dieser wurde auch die NASCAR 1949 gegründet. Junior Johnson war einer der erfolgreichsten Fahrer der NASCAR und kam durch zahlreiche gewonnene Rennen zu Ruhm in den gesamten USA.

Nachdem die Karriere aufgrund des Alters von Junior Johnson zu Ende ging, widmete er sich wieder seiner geliebten Spirituose und rief die Moonshine-Marke Midnight Moon ins Leben. Im Hause Midnight Moon legt man viel Wert auf Handarbeit und vertraut aufgrund von höchsten Qualitätsstandards keinen großen Maschinen. Auf der Basis von bestem Mais entsteht Midnight Moon, das Wasser kommt aus einer nahen Quelle und ist kristallklar. Die Moonshines von Midnight Moon werden fünffach gefiltert, damit er so herrlich weich daherkommt, wie seine Genießer die Midnight Moons lieben.

Besuchen Sie unseren Midnight Moon-Shop und suchen Sie sich eine der vielen aromatisierten Varianten von Midnight Moon aus!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...