• Moonshine

23 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

23 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Moonshine ist eine authentische Whiskey-Kategorie, die während der Prohibition entstand

Moonshines sind etwas ganz Besonderes. Wenn Sie bereits Liebhaber aromatischer Whiskeys sind, sollten Sie unbedingt mal einen echten Moonshine probieren! Über die traditionelle, geschichtsträchtige Spirituose könnte man sicherlich ganze Bücher füllen, so spannend ist die Herkunft von Moonshines. Heute haben die Moonshines einen festen Platz in der US-amerikanischen Trinkkultur und sind auch in Europa immer mehr im Kommen. Hier im Online-Shop von Urban Drinks kaufen Sie Moonshines zu günstigen Preisen. Aber Achtung: Die Auswahl ist riesig. Damit Sie sich nicht überrumpelt fühlen und zwischen den vielen Editionen verschiedener Marken den Überblick behalten, möchten wir Ihnen im Folgenden eine kleine Einführung zu Moonshines geben. Wir werden die Herkunft, die Geschichte und den Werdegang erklären. Außerdem wollen wir Ihnen einen kleinen Ausblick auf unser Angebot im Online-Shop geben.

Moonshines existieren in den USA seit den 1920ern

Wenn man 100 Jahre in der US-amerikanischen Geschichte zurückgeht, trifft man auf eine der größten Krisen der Geschichte des Landes. 1920 wurde das Prohibitionsgesetz erlassen, das mit Inkrafttreten bedeutete, dass man in den gesamten USA weder Alkohol herstellen, handeln, verkaufen und natürlich auch nicht kaufen durfte. Es gab also auf legaler Ebene keinen Alkohol mehr zu kaufen. Destillerien wurden still gelegt, das Volk kam nicht mal mehr an ein Feierabendbier. Die Konsequenz des Prohibitionsgesetztes war, dass illegale Schnapsbrennereien aus dem Boden sprossen. Eine Spirituose hat dabei die größten Wellen geschlagen: Moonshine Whiskey. Wie jeder weiß, lieben die Amerikaner Whiskey, daher war die logische Konsequenz in den 1920ern, dass man einfach seinen eigenen brannte. Moonshine hießen die Schnäpse damals, da sie damals meistens nachts bei Mondlicht in kleinen Schuppen gebrannt wurden. Das nächtliche Destillieren hatte den Vorteil, dass man nicht so schnell erwischt werden konnte. Moonshines herzustellen ist vergleichsweise einfach, wodurch viele Privatpersonen mit der Herstellung begannen. Die mal mehr mal weniger gut schmeckenden Schnäpse waren auf dem Schwarzmarkt heißbegehrt, wodurch das illegale Brennen zu einem lukrativen Geschäft wurde. Dadurch, dass die Moonshines aber oft auch von sehr minderer Qualität waren, gerieten die illegalen Whiskey-Destillate in Verruf. Um zu prüfen, ob die Spirituose genießbar war, wurde ein Test angewendet, bei dem man eine kleine Menge des Moonshines auf einen Löffel gab und den Schnaps dann anzündete. War die Flamme rot, bedeutete dies, dass Blei im Alkohol enthalten war. Neben Blei war das größte gesundheitliche Risiko Methanol. Wenn keiner der schädlichen Stoffe vorhanden war, wurde der Moonshine in Einweckgläser gefüllt und verkauft.

Moonshines von Ole Smoky werden immer noch in Einweckgläsern verkauft

Noch heute werden die - mittlerweile legal hergestellten - Moonshines der Marke Ole Smoky in Einweckgläser gefüllt. Ole Smoky ist die populärste Marke der USA und hat ihren Sitz in Gatlinburg, Tennessee. Neben den vielen verschiedenen, teilweise aromatisierten Moonshines von Ole Smoky, finden Sie in unserem Online-Shop außerdem die Spirituosen der Hersteller Georgia Moon, Midnight Moon und Popcorn Sutton. Letzterer ist ein ebenfalls in Tennessee ansässiger Hersteller der legendären Schnäpse, der dem angeblich letzten, wahren Moonshiner Marvin Popcorn Sutton Tribut zollt. Schauen Sie sich in unserem Shop bei Urban Drinks um ? alles was Sie noch tun müssen, ist sich für einen Whiskey zu entscheiden und diesen zu kaufen! Ob in natur, weiß oder aromatisiert mit Früchten, wir überlassen Ihnen die Qual der Wahl!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...