16 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

16 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Steht der Qualität von Tequila in nichts nach: Mezcal

Sobald es um mexikanische Spirituosen ging, stand lange Zeit der Tequila im Mittelpunkt des Geschehens. Schließlich kennt ja jeder die traditionellen Trinkriten mit Zitrone und Salz oder Orange und Zimt. Wobei an dieser Stelle erwähnt werden sollte, dass diese eher über die schlechte Qualität eines Nicht-Premium-Tequilas hinwegtäuschen sollen. Beim Mezcal hingegen gibt es so etwas gar nicht. Lange Zeit stand der Agavenschnaps im Schatten seines berühmten Artverwandten, was sich mittlerweile langsam ändert. Wir haben einige tolle Mezcal-Drinks für Sie in unserem Online-Shop zu günstigen Preisen parat. Sie müssen sich lediglich Ihren Favoriten aussuchen und ihn bestellen. Einen Großteil dieser Mezcals können Sie nicht in herkömmlichen Supermärkten kaufen. Es ist unserer Meinung nach aber nur noch eine Frage der Zeit, bis sie auch dort Einzug finden werden!

Tequila ist gleich Mezcal - oder doch nicht?

Es herrscht bisweilen große Verwirrung vor, was die genauen Unterschiede zwischen Tequila und Mezcal anbelangt. Fälschlicherweise wird oft behauptet, dass letzterer lediglich die Oberkategorie ist und Tequila ein besonderer Vertreter derselben. Das stimmt nicht so ganz. Man kann aber sagen, dass manche Tequilas auch als Mezcal bezeichnet werden können. Wann genau das der Fall ist, erklären wir Ihnen gern im Folgenden.

Wo darf Mezcal hergestellt werden?

Echter Tequila darf nur in den mexikanischen Bundesstaaten Jalisco, Nayarit, Tamaulipas, Michoacan und Guanajuato hergestellt werden und verfügt damit über eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Diese gibt es seit 1994 auch für Mezcal. Demnach darf auch er nur in bestimmten Bundesstaaten produziert werden, um sich seinen Namen zu verdienen. Zu diesen gehören auch Guanajuato, Michoacan und Tamaulipas sowie San Luis Potosi, Guerrero, Durango, Zacatecas und - ganz wichtig - Oaxaca. Da die ersten drei Bundesstaaten identisch sind mit drei der zugelassenen Produktionsstätte für den Tequilas, kann man in jenen Fällen wie angedeutet behaupten, die hergestellten Tequilas seien auch Mezcals.

Was kann man geschmacklich von Premium-Mezcal erwarten?

Andersherum gilt jedoch nicht dasselbe, womit wir zum nächsten Unterschied kämen: Während Tequila ausschließlich aus blauer Weberagave gebrannt werden darf, sind es bei Mezcal immerhin 30 verschiedene Variationen des Gewächses, die zum Einsatz kommen dürfen. Die Premium-Marke Ilegal arbeitet zum Beispiel bevorzugt mit der Espadín-Agave, die man getrost als meisteingesetzte Agavenart im Mezcal-Gefilde bezeichnen könnte. In der Joven-Kreation von Ilegal ist das ungereifte Agavendestillat gekennzeichnet von Anflügen von grünem Apfel, Zitrusfrüchten und einem kleinen Hauch von weißem Pfeffer. Im Falle des Reposado Mezcals, für den der Schnaps 4 Monate in Eichenfässern verbringt, können Sie sich auf einen zartgoldenen Drink mit einem Duft von Bitterorange und karamellisierter Birne sowie einen Geschmack von Nelken, Vanille und Toffee freuen!

Edel-Mezcal-Marken wie El Silencio warten mit exotischen Aromen auf

Ein echter Edel-Mezcal wartet mit El Silencio Espadín auf Sie. Auch dieser stammt aus Oaxaca und wird auf der Basis von zu 100% biologisch angebauten Espadín-Agaven produziert. Durch den Einsatz des Small-Batch-Verfahrens kommt eine Premium-Essenz zustande, die sich durch einen charakteristischen Duft nach Rauch, Backgewürzen und Asche auszeichnet. Ein Geschmack von Steinobst, gerösteten Feigen und Süßkartoffeln tut bei diesem Mezcal sein Übriges. Mit Sombra, Joya Azul, Monte Alban und insbesondere Del Maguey warten noch einige andere Marken darauf, von Ihnen getestet und verkostet zu werden. Wir können jede einzelne dieser etablierten und sogar preisgekrönten Agavenbrände bedingungslos weiterempfehlen und können nur noch einmal betonen, dass wir zu 100% davon überzeugt sind, dass diese Tropfen das neue In-Getränk werden!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...