Hpnotiq

  • Hpnotiq

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Der blaue Hpnotiq Kult nimmt kein Ende

Magisch - so beschreibt Syleena Johnson in ihrem Song mit R'n'B-Legende R. Kelly den Kult-Likör Hpnotiq. „Boy, you got that crazy magic formula...Just wanna drink it Babe.“ Die Sängerin ist nicht die einzige, die sich in Hpnotiq derart verliebte, dass sie dem Getränk einen musikalischen Ehrenplatz schuf. In unzähligen R'n'B Songs findet sich die Liebe der Musiker zu dem New Yorker Kult-Likör. Auch der gemeine Genießer stellt schnell fest: Hpnotiq ist einer Huldigung wert. 2001 auf den Markt gekommen, ist Hpnotiq nichts Neues mehr, was aber seinem Coolness-Faktor keinen Abbruch tut. Die Marke sagt über sich selbst, sie sei versucht zu sagen, sie seien zurück, um eine ganz neue Generation in ihren Bann zu ziehen. Doch in Wahrheit war Hpnotiq niemals weg. Es gibt sie einfach, diese Marken, die das gewisse Etwas haben. Die mehr verkaufen, als ein gutes Getränk. Hpnotiq ist ein Gefühl, ein Accessoire, ein Kult. Man möchte es einfach einmal getrunken haben, diesen subtil leuchtend blauen Likör. Man möchte ein Glas halten und Hpnotiq darin topasblau schimmern sehen. Auf der Zunge fühlen, was schon die coolsten New Yorker Stars auf unzähligen Partys zuvor getrunken haben. Wir schließen unsere Augen und stellen uns eine lauwarme Sommernacht vor, auf einer Dachterrasse in New York, Berlin oder Paris, schöne Menschen bewegen sich zu den wummernden Bässen. In ihren Händen halten sie ein vom Eis beschlagenes Glas Hpnotiq. Wie viele Partys das Kult-Getränk schon so geadelt hat, kann wohl niemand mehr zählen. Hpnotiq ist wie für die Club-Szene geschaffen.

Hpnotiq - mehr als nur ein hübsches Gesicht

Hypnotisch schön ist schon die Flasche, die an einen Parfum-Flakon erinnert. Diese Assoziation ist nicht zufällig. Laut der Hpnotiq-Entstehungslegende hat sich der New Yorker Raphael Yakoby einst in einem noblen New Yorker Kaufhaus von einem Parfüm-Flacon zu dieser gelungenen Verpackung inspiriert lassen. Bereits zwei Jahre nachdem er seinen fruchtigen Likör kreiert hatte, schlug Hypnotic dermaßen ein, dass der geniale Erfinder der Marke mit dem Verkauf der Vertriebsrechte an die Heaven Hill Brennerei fast über Nacht zum Millionär wurde.

Hpnotiq – das blaue Genuss-Wunder

Doch das Kult-Getränk ist nicht nur eine hübsche Hülle. Hpnotiq löst sein optisches Versprechen ein. Nur ein hübsches Gesicht zu haben, reicht auch auf dem hart umkämpften Markt der Clubgetränke nicht aus. Hpnotiq ist auch für den Gaumen ein echtes Erlebnis. Ein Premiumblend aus exotischen Früchten, französischem Vodka und einem Hauch Cognac macht den Geschmack so unwiderstehlich. Der Likör vereint frische, fruchtige, süße als auch säuerlich-würzige Geschmäcker. So ist das blaue Hpnotiq Wunder schon pur getrunken ein Genuss. Doch der Liebling vieler Barkeeper eignet sich auch wunderbar für Cocktail und Mixgetränke.

Hpnotiq einfach mit Fruchtsaft oder Champagner genießen

Ein Tipp für beeindruckt einfache Kreationen zu Hause: Selbst wenn nur Fruchtsaft im Haus ist, kann man mit Hpnotiq schnell einen erfrischenden Cocktail mixen, der viel hermacht. Und wer es klassisch liebt, greift auf eine Mischung zurück, die immer funktioniert: Hpnotiq eiskalt, mit Champagner aufgegossen. Lasst euch ruhig hypnotisieren. Hpnotiq ist ein Getränk, das geschmacklich hält, was es optisch verspricht.

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...