• Madame Geneva

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Madame Geneva Gin ist ein Drink der Spitzenklasse aus dem Oldenburger Münsterland

Madame Geneva ist eine deutsche Gin-Marke aus dem Hause Kreuzritter. Möchte man die Destillerie besuchen, in der Madame Geneva hergestellt wird, muss man sich auf den Weg nach Mühlen begeben. Mühlen ist ein Dörfchen in der Nähe der Reiterstadt Vechta in Niedersachsen. Neben Pferdekoppeln gibt es in der Gegend aber auch jede Menge landwirtschaftlich genutzte Felder - gute Bedingungen also, um feine Spirituosen aus feinen Getreidesorten herzustellen. Das dachten sich auch drei gute Freunde, die zuvor als Ernährungswissenschaftler, Mediziner und - aufgepasst - Spirituosenexperte tätig waren. Wenn das nicht beste Voraussetzungen zur erfolgreichen Herstellung leckerer Drinks sind! Die Kreuzritter GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in einem alten Bauernhof und stellt von dort aus unter anderem hochwertige Kräuterliköre, Aquavite und Gins her.

Madame Geneva Gin Rouge ist ein außerordentlicher Wacholderschnaps.

Besonders oft liest man Rotwein nicht auf den Zutatenlisten von Gin. Hier möchte man sich mit dieser besonderen Ingredienz jedoch bewusst von der Konkurrenz abgrenzen. So wird Madame Geneva Rouge mit 46 sorgfältig ausgewählten Botanicals sowie einer bestimmten Menge Rotwein aromatisiert. Die Zutaten sind bei diesem Gin besonders gut aufeinander abgestimmt, wodurch der Geschmack sehr harmonisch und ausbalanciert ausfällt. Wie für einen Gin üblich, ist auch der Rouge auf einer soliden Wacholderbasis aufgebaut. Diese wird im Aromatisierungsprozess mit verschiedensten Kräutern und Gewürzen ausgeschmückt, bis die Grundlage steht, und der Rotwein, der aus der Rebsorte Primitivo besteht, beigegeben werden kann. Die Primitivo-Traube reift an alten apulischen Rebstöcken, der aus ihr gewonnene Wein ist sehr fruchtig und intensiv im Geschmack. Dank der Verwendung von Rotwein macht sich der Rouge ausgezeichnet im Glas. Mixen Sie beispielsweise innovative Cocktails mit der einmaligen Spirituose der deutschen Marke und lassen Sie auch optisch ein Feuerwerk für die Sinne entstehen! Doch auch, wenn Sie lediglich einen Gin & Tonic mit dem Madame Geneva Rouge mischen, werden Sie von der Farbe - und natürlich vom Geschmack - des Drinks begeistert sein.

Aus demselben niedersächsischen Haus stammt Gin Blanc.

Die Blanc-Variation ist aus der Idee heraus entstanden, einen Gin zu kreieren, der den Genießer zurück zu den Wurzeln der Wacholderspirituose führt. Essentiell hierfür ist eine ausgeprägte Wacholdernote - diese dominiert zwar den Madame Geneva Blanc, übertüncht jedoch nicht die anderen Geschmacksnoten. Das Aroma des Madame Geneva Blancs kennzeichnet sich durch genau drei Botanicals: Koriander, Ingwer und Wacholder. Bewusst hat man sich im Hause Madame Geneva dagegen entschieden, eine überlange Zutatenliste zusammenzustellen, denn wie schon erwähnt, wollte man sich mit dem Gin Blanc bewusst an die Anfänge der berühmten Wacholderspirituose zurückerinnern. Das perfekt ausgewogene Aroma ist auf den leicht erhöhten Alkoholgehalt von 44% Vol. zurückzuführen. Am Gaumen umspielen kräutrige und würzige Noten die Geschmacksknospen, der Abgang des Madame Geneva Blancs ist herrlich sanft und langanhaltend. Aufgrund seines harmonischen Aromas eignet sich Madame Geneva Blanc hervorragend zum puren Genuss. Fans von G&T's kommen mit dem niedersächsischen Brand aber auch voll auf ihre Kosten: Dieser Gin ist unkompliziert und doch komplex. Nicht zuletzt deshalb dürfen mit dem Blanc zudem gerne klassische Cocktails wie ein Martini gemixt werden.

Übrigens: Beide Flaschen - Rouge und Blanc - kommen extrem schwer daher. Diese Eigenschaft unterstützt den äußerst robusten Eindruck, den man geschmacklich vom Gin hat.

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...