• Forest Gin

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Kommen Sie mit Urban Drinks auf den Geschmack eines ganz besonderen Gins: Forest Gin

Man hat es heute nicht leicht, wenn es um die Entscheidung geht, welchen, der derzeit angebotenen Gins man sich zulegen soll. Zu viele Variationen verschleiern einem den Blick fürs Wesentliche. Wir haben heute allerdings eine Offenbarung für Sie, die Ihnen die Kaufendscheidung äußerst angenehm gestalten dürfte. Es ist einer unserer absoluten Lieblinge und ein wirklich liebevoll und kreativ bereiteter Tropfen: Forest Gin.

Aus dem Norden Englands erreicht uns mit diesem edlen Wacholderbrand namens Forest Gin ein wahres Meisterwerk. Vom Brand über die Botanicals und bis hin zur Flasche - hier wurde auf alles geachtet und kein einziger Kompromiss eingegangen. Forest Gin punktet, wie der Name schon verlauten lässt, mit dem Geschmack des Waldes und einer stimmigen Basis. Zudem wurde eine Flasche kreiert, die ein echtes Kunstwerk darstellt und sich in jeder Bar wunderbar macht.

Mit Forest Gin schmecken Sie die Aromen-Vielfalt des Waldes in jedem Schluck

Doch was bedeutet das? Ein Gin, der nach Wald schmeckt? Forest Gin ist ein echter Engländer und punktet schon dadurch mit dem nötigen Know-how. Schließlich ist England eines der bekanntesten Länder für Gin und konnte sich schon mehrfach mit tollen Wacholderbränden beweisen. Dann ist es so, dass das familiengeführte Unternehmen unweit des Maccelsfield Forests liegt. Die Nähe zum Wald spiegelt sich auch im Gin wider und macht ihn zu eben dem geschmackvollen Tropfen mit Wald-Geschmack, von dem wir eben sprachen. Die meisten der zugefügten Botanicals stammen nämlich aus dem duftenden Forst und verleihen Forest Gin so seinen einzigartigen Geschmack.

So finden sich in Forest Gin Zutaten wie Bio-Wacholder und Bio-Koriandersamen, die sich ausbalanciert mit erlesenen Botanicals aus dem Macclesfield Forest vermählen. Der Wald beschenkt den Wacholderbrand dann unter anderem mit wilden Heidelbeeren, wildem Stechginster, wilden Himbeeren und lokalem Moos - einfach fabelhaft. Holen Sie tief Luft und stellen Sie sich dabei den Geruch des Waldes vor. Ist die Vorstellung nicht toll, dieses Aroma trinken zu können?

Sehr bemüht werden alle Botanicals von Hand zerkleinert und anschließend im Kupferkessel mit einem Bio-Getreidebrand destilliert. Frisches Quellwasser aus der Region verleiht Forest Gin seine Frische, bevor er auf angenehme 42% Vol. Alkohol gebracht wird, denn die Aromen entfalten sich so prächtig. Im Resultat hat man es mit einem Gin zu tun, der in die Kategorie London Dry Gin einzuordnen ist: Forest Gin.

Ein Gin, der bis hin zur Verpackung grandios geworden ist

Doch kommen wir zur Flasche. Das Steingut-Exemplar, in das Forest Gin abgefüllt wird, weiß mit seinem Material und einer grandiosen Bemalung zu überzeugen. Die traditionelle Flasche schützt zum einen vor direkter Sonneneinstrahlung und Temperaturschwankungen, wodurch der Wacholderbrand seine Aromen nicht verliert, und zum anderen gab sie einer angesehenen Künstlerin eine Fläche für ihre eindrucksvolle Arbeit. Suzy Taylor, eine Papercut-Künstlerin, schneidet ihre Designs aus einem einzigen Stück Papier und schafft so tolle Werke. Eins davon ziert die Flasche von Forest Gin. Designt wurden unter anderem Brombeersträucher, zwischen denen man ein Wiesel entdecken kann. Schließlich wird jede einzelne Flasche von Hand im Siebdruckverfahren bedruckt und im Ofen gebrannt. Wir finden, dass das Ergebnis super zu Forest Gin passt und Sammlerherzen sicher höherschlagen lässt.

Wenn Sie die schlaue Entscheidung getroffen haben, sich eine Flasche Forest Gin zu bestellen, bietet es sich an, den feinen Gin entweder pur oder mit einem hochwertigen Tonic Water zu trinken. Wenn Sie den Wacholderbrand in einem Tumbler umrühren, werden Sie unmittelbar bemerken, was für köstliche Töne des Waldes er verströmt.

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...