• Darnley's View

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Darnley’s View überzeugt durch sein Portfolio hochwertiger London Dry Gins

Darnley’s View ist ein schottischer Produzent von absoluten Premium-London Dry Gins. Der Name des Hauses hat eine ganz besondere Bedeutung, um diese zu klären, muss man weit in die schottische Geschichte zurückgehen. Im Jahr 1565 soll Mary, die damalige Queen der Schotten ihren zukünftigen Ehemann – niemand Geringeres als Lord Darnley – durch das Fenster zum Innenhof beobachtet haben. Ihr Regierungssitz: das pittoreske Wemyss Castle. Der historische Familiensitz war über die Jahrhunderte immer wieder zum Zentrum für Weinhändler und Spirituosen-Verkäufer geworden. Heute zollt die Wemyss Familie dieser Tradition Tribut, indem sie den herrlich ausgewogenen, handgefertigten Darnley’s View London Dry Gin herstellt.

Der Name der Familie Wemyss stammt aus dem Gälischen und bedeutet so viel wie Keller. Seit über 600 Jahren ist das Schloss der Sitz der Familie. Darnley’s View ist die neueste Spirituosenmarke des Hauses. Unter anderem wird in dem Schloss der wunderbar würzige Spiced London Dry Gin hergestellt, der ein echtes Novum für die Gin-Branche darstellt. Der Gin basiert auf einem Familienrezept, das die englische und schottische Destillationskunst bestens miteinander vereint. Der London Dry Gin wird auf eine besonders zeitintensive Art und Weise hergestellt, bei dem der Rohbrand ganze vier Mal destilliert wird. Erst danach werden die mazerierten Botanicals hinzugegeben und das Gemisch wird ein weiteres Mal zusammen destilliert. Da es sich beim Spiced Gin um einen London Dry handelt, werden der Spirituose keine zusätzlichen, künstlichen Aromen beigefügt.

Darnley's View Spiced London Dry Gin überzeugt durch sein komplexes, perfekt ausgetüfteltes Aroma:

Bei der Produktion des Spiced Gins kommen 10 sorgfältig ausgesuchte Botanicals zum Einsatz, darunter Beeren, Samen, Schalen und Wurzeln. Das Haupt-Botanical stellt Wacholder dar, es folgen Zimt und Muskat. Durch seinen Alkoholgehalt von 42,7% Vol. präsentiert sich der Spiced Gin herrlich ausgewogen und gibt jeder verwendeten Zutat genug Raum zur Entfaltung. Der Wacholder verleiht dem Gin seine unnachahmliche Note von Kiefer und Lavendel. Die Aromen der anderen Botanicals bauen sich auf die starke Wacholderbasis auf. Bei der Auswahl der südeuropäischen Wacholderbeeren konzentriert man sich auf jene, die besonders aromatisch und ölig sind. Die Muskatnüsse für Darnley’s View Spiced London Dry Gin kommen aus Indonesien und sind im Geschmack besonders süß. Die Ingwerwurzeln stammen aus China und verleihen dem Spiced Gin seine angenehme Schärfe und einen Hauch von Zitrone. Die getrockneten Kumin-Samen kommen aus dem östlichen Mittelmeerraum und Indien und werden als ausschlaggebend für die Wärme des Gins gesehen.

Die verwendeten Koriandersamen für den Spiced London Dry Gin stammen aus Marokko und geben dem Spiced Gin ein warmes, ingwer-ähnliches Aroma sowie eine leichte Schärfe. Auch bei der Auswahl der Zimtstangen wurden keinen Kosten und Mühen gescheut: Die Rinden werden von Bäumen in Sri Lanka und anderen Regionen Südost-Asiens geerntet. Die Kassia kommt aus Indonesien und ist für die leichte Schokoladennote verantwortlich.

Auf der Zutatenliste eines guten London Dry Gins dürfen außerdem nicht fehlen: Angelikawurzel, Paradieskörner und Nelken. Die Angelikawurzeln für den schottischen Gin kommen aus Frankreich, die Nelken aus Madagaskar und Sansibar, die Paradieskörner aus dem Westen Afrikas. Die Auswahl der Botanicals spiegelt sich im herrlich ausbalancierten Geschmack des London Dry Gins wieder. Für seinen exotischen Geschmack wurde der Gin 2013 mit dem Gin Masters Award vom Spirit Business Magazine ausgezeichnet.

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...