• Clockers

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Was ist die Hintergrundgeschichte des Clockers Gin, und wer stellt ihn her?

Wie wäre es denn zur Abwechslung mal nicht nur mit irgendeinem Gin, sondern einer waschechten Hausmarke? Es sollte kein Geheimnis sein, dass eine Bar genau weiß, was ihre Kunden zur Wallung bringt. Daher begeben sich viele Lokale dieser Art nach ihrer Eröffnung daran, ihre eigenen Spirituosen in Auftrag zu geben - mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Beim Clockers Gin können Sie sich jedoch sicher sein, nicht weniger als absolute Qualität zu bekommen, denn das Clockers ist nicht nur irgendeine Bar, sondern gehört ohne Frage zu den Ausnahme-Lokalen in Hamburg. Die Bar, die im Szene-Bezirk St. Pauli ansässig ist, begeistert mit einem freundlichen Personal, extrem guten Barkeepern sowie einem gemütlichen und individuellen Ambiente. Bereits kurz nach der Eröffnung des Ladens entschied man sich dafür, den Erfolg des Lokals mit einer eigenen Marke zu ehren. Geboren war Clockers Gin, bei dem es sich um einen verführerisch klaren und extrem köstlichen Tropfen handelt, den sich Liebhaber von natürlichen Wacholderbränden nicht entgehen lassen dürfen.

Clockers Gin trägt ohne Frage dazu bei, Deutschland innerhalb der Gin-Kultur zu einer festen Größe zu machen. Das Produkt der Hamburger wird in Dresden produziert und vom Hersteller sowie seinen Erfindern als New Western Dry Gin bezeichnet. Im Gegensatz zu traditionellen Wacholderbrand-Fassungen wie etwa dem allseits bekannten London Dry steht hier nicht der Wacholderbrand, sondern die verwendeten Botanicals im Vordergrund. Clockers Gin eignet sich daher insbesondere für jene unter Ihnen, die auf der Suche nach einer neuen Erfahrung sind und mal Pause von jenen Tropfen mit dominanter Wacholdernote brauchen - natürlich ohne selbige schlecht reden zu wollen, denn auch wir von Urban Drinks halten unsere Wacholderbrände in allerhöchsten Ehren.

Clockers Gin wird von der Brennerei Augustus Rex hergestellt

Wie bereits erwähnt zeichnet für die Herstellung des Clockers Gin eine Brennerei aus Dresden verantwortlich. Hierbei handelt es sich um die Brennerei Augustus Rex, die auf modernste Brennmethoden zurückgreift, um ihre Produkte herzustellen. Dies kommt natürlich auch dem Aroma des Clockers Gin zu Gute, dessen Zutaten alle aus dem direkten Umfeld der Brennerei stammen. Nicht weiter als 25 Kilometer wird sich hier vom Herstellungsort entfernt, um alle Botanicals für die Manufaktur des Gins zusammenzusammeln.

Bei der Degustation präsentiert sich Clockers Gin besonders vielfältig. Ausschlaggebend hierbei ist unter anderem der Umstand, dass es sich um einen New Western Dry handelt, der seinen aromatischen Fokus vor allem auf die verwendeten Botanicals legt. Sein Geruch ist extrem sanft und eröffnet vor allem würzige Aromen. Pfeffer und Zitronengras treten hier in den Vordergrund, während Wacholderaromen eine eher untergeordnete Rolle spielen. Beim eigentlichen Genuss des Edel-Produkts offenbart sich ein ähnlicher Eindruck. Kraftvoll und vielseitig präsentiert sich der Tropfen. Gurke, Zitrusaromen und Pfeffer treten in den Vordergrund, werden jedoch sanft vom verwendeten Wacholder untermalt - letzten Endes handelt es sich bei dem Produkt eben doch um einen Wacholderbrand. Clockers Gin gehört zu jenen Produkten, die Sie sich - gerade als Gin-Fan - unbedingt aus unserem Lager in die heimischen vier Wände entführen sollten. Sein betörender und vielseitiger Geschmack macht einiges her und wird Sie um den Verstand bringen. Also unbedingt selbst kosten!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...