Champagner-Cocktails

French 75

French 75

Den Gin (am besten einen herkömmlichen Dry Gin, der schöne Noten von Wacholder und anderen klassischen Botanicals hat), Zuckersirup und Zitronensaft in einen mit Eiswürfeln gefüllten Cocktailshaker geben und gut durchschütteln. In ein eisgekühltes Champagnerglas abseihen, mit Champagner (optimal ist ein frisch herber Brut-Champagner) auffüllen und einem Stück Zitronenzeste garnieren.

Kir Royale

Kir Royale

  • 1 cl Crème de Cassis
  • 9 cl Champagner

Ein klassischer Aperitif, der regelmäßig bei feierlichen Anlässen genossen wird. Die etwas luxuriösere Variante eines Kir, bei dem Weißwein verwendet wird. Einfach Crème de Cassis in ein eisgekühltes Champagnerglas geben und mit Champagner aufgießen. Andersherum kann auch erst der Champagner hineingegossen werden und anschließend Crème de Cassis. Diesen ganz sachte am Glasrand hinunterlaufen lassen, sodass er sich am Boden ansammelt und so einen schönen optischen Effekt kreiert.

Mimosa

Mimosa

  • 7,5 cl Champagner
  • 7,5 cl Orangensaft

Sowohl Champagner (auch hier am besten einen herben Brut-Champagner) als auch Orangensaft in ein ebenfalls gekühltes Champagnerglas füllen und vorsichtig verrühren. Es gibt noch viele weitere Varianten dieses Cocktails. So kann Champagner auch mit Wassermelone (die Wassermelone einfach pürieren und den Saft über ein Sieb auffangen) gemixt werden. Alternativ kann Champagner auch mit Cranberrysaft, Orangensaft und etwas Kokosnusszucker gemixt und mit frischen Cranberrys garniert werden.

Bellini

Bellini

  • 10 cl Champagner
  • 5 cl Pfirsichpüree

Pfirsichpüree in ein gut gekühltes Champagnerglas geben, sachte mit Champagner aufgießen und vorsichtig umrühren. Für das Pfirsichpüree wird in der Regel ein halber weißer Pfirsich püriert. Nach eigenem Belieben kann der Cocktail noch mit etwas Zuckerlikör abgeschmeckt werden, falls der weiße Pfirsich sich etwas zu sauer auf den Cocktail auswirkt.

Champagner Cocktails machen jeden Anlass noch schöner und eleganter

Wenn es um festliche Cocktails und feine Rezepte geht, gibt es nichts schöneres als Champagner Cocktails. Sie sind perfekt zum Anstoßen, als Aperitif und immer gut, um seinen Gästen Wertschätzung entgegenzubringen. Ganz nebenbei sehen die Cocktails natürlich fabelhaft aus und es schwingt immer eine gewisse Portion Luxus in den Rezepten mit. In diesem Text möchten wir Ihnen ein paar tolle Rezepte mit Champagner vorstellen, mit denen Sie sich und allen Freunden genüssliche Momente verschaffen können.

Wir stellen Ihnen edle Cocktails mit Champagner vor

Der wohl älteste und schlichteste der Cocktails in der Kategorie Champagner Cocktails ist der Champagner Cocktail. Ja, Sie haben richtig verstanden. Er heißt wirklich so. Das erste Mal fand dieser Cocktail Erwähnung in einem der vielen Rezepte in Jerry Thomas „Bartenders Guide“ aus dem Jahr 1862. Nach diesem Rezept tränkt man einen Zuckerwürfel mit Angostura Bitters und gibt ihn in ein Glas, das anschließend mit Champagner aufgefüllt wird. Drücken sie eine Zitronenzeste darüber aus, um die ätherischen Öle freizusetzen, und geben Sie sie ins Glas.

Manch einer mag jetzt denken, dass das nicht der Vorstellung eines köstlichen Cocktails entspricht, aber das ist Geschmackssache. Diese Cocktails haben nicht grundlos so lange überlebt und sind bis heute eine Größe im Segment geblieben. Bei GQ erhielt er erst kürzlich den Titel „Cocktail des Monats“. Ob man so ein exklusives Getränk wie Champagner mit Zucker mischen sollte oder ihm mit Bitters auf den Leib rücken darf? Entscheiden Sie selbst, welche Rezepte für Sie vorstellbar sind.

Diese Cocktails haben es in sich

Es ist ein sehr beliebtes Unterfangen Champagner für den besonderen Anlass mit Früchten zu kombinieren. Angefangen bei der typischen Begrüßungs-Auswahl zwischen purem Champagner und der Kombination mit Orangensaft bis hin zu etwas exklusiveren Cocktails. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Crémantcocktail mit Rosenwasser oder einer Munich Mule? Die blumigen Aromen des Rosenwassers passen hervorragend zum Crémant und die Frische der Gurken in der Münchener Interpretation des Esels ist in Kombination mit Champagner einfach unnachahmlich gut. Geben Sie verschiedenen Rezepten eine Chance und finden Sie heraus, was Sie mögen.

In diesem Drink spielen Champagner und Gin die Hauptrollen

Gin und Champagner? Eine Kombination, die man auf keinen Fall unterschätzen sollte. Dieser Cocktail, der French 75, hat Durchschlagskraft, und das seit seiner Entstehung im Jahr 1915 in der Pariser „Harry’s New York Bar“. Es ging weiter in den exzentrischen 20ern und zieht sich bis heute durch die gehobene Cocktaillandschaft. Man nehme Gin, Zitronensaft, Zuckersirup und natürlich Champagner – prost!

Natürlich finden Sie über diesem Text noch eine ganze Reihe weiterer Champagner Cocktails, die Sie zu Hause nachmixen können. Entscheiden Sie sich zwischen Cocktails wie Kir Royale, Mimosa oder Belini und zelebrieren Sie den Moment. Es könnte kaum etwas Besseres geben als die Rezepte mit dem begehrten Tropfen.

Cocktails mit Champagner zählen zu der wohl schönsten Kategorie der Rezepte überhaupt. Schon der Mönch Dom Pérignon war hingerissen, als er seinen heiß geliebten Champagner erfand und rief „Kommt schnell! Ich trinke Sterne!“. Also tun Sie sich nicht schwer und geben Sie sich einen Ruck, vermählen Sie Sterne mit spannenden Aromen. Falls Sie qualitativ hochwertigen Champagner nicht vermixen möchten, wäre es schade und Sie würden sicher etwas verpassen.

Newsletter abonnieren