• Broker's Gin

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Broker's Gin ist der perfekte Drink für jeden Gentleman

Broker's Gin ist entgegen mancher Erwartungen gemessen am einzigartigen Design kein altmodisches Relikt aus Zeiten des Britischen Empires. Dennoch ist er das perfekte Getränk für diejenigen, die den Lebensstil eines typischen englischen Gentlemans besonders zu würdigen wissen. Wenn Sie sich ebenfalls zu diesen Personen zählen, dann ist dieser Gin genau das Richtige für Sie. Kaufen Sie also diese Premium-Spirituose zu einem günstigen Preis in unserem Online-Shop und testen Sie ihren unverwechselbaren Geschmack!

Auch wenn die Marke Broker's noch nicht alt ist, so reicht die Entstehungsgeschichte des Gins doch bis ins 17. Jahrhundert zurück. Damals wurde Gin noch eher aus medizinischen Gründen getrunken. So ist es auch kein Wunder, dass er von einem Arzt erfunden wurde: Der Deutsche Franz de le Boë lebte damals in den Niederlanden und war auf der Suche nach einer passenden Arznei für Magen- und Nierenerkrankungen. Er verpasste dem Mittel den Namen Genever, was das niederländische Wort für den in der Arznei verwendeten Wacholder ist. Unmittelbar zur selben Zeit tobte der holländisch-spanische Krieg (1568-1648). Holland und England kämpften gemeinsam an der Front, und so schaffte es der Gin als Genever über die englischen Soldaten nach England.

Von da an war es nur eine Frage der Zeit, bis die Inselbewohner vollends dem Wacholderschnaps verfielen. Im Jahr 1727 tranken sechs Millionen Engländer circa 22,5 Millionen Liter Gin - eine eindrucksvolle Statistik, die jedoch auch Schattenseiten hatte. Das Volk war süchtig nach Gin, was viele Schwarzbrenner als lukrative Gelegenheit wahrnahmen und gesundheitsschädlichen Schnaps in Umlauf brachten. Es wurden mehrere Gesetze erlassen, die dem entgegenwirkten. Schließlich wurde mit dem sogenannten "Tippling Act" 1751 ein Gesetz verabschiedet, das den unmittelbaren Verkauf der Ware vom Hersteller an die Verbraucher verbot. Die Preise stiegen, und der Wacholderschnaps-Wahn - der "Gin Craze" genannt wurde - legte sich.

Broker's Gin ist einfach durch und durch englisch

So kam es, dass man für gewöhnlich England als die Heimat des Gins sah, auch wenn er dort nicht erfunden wurde. Die Brüder Andy und Martin Dawson gründeten Broker's in den späten 1990er Jahren und griffen auf eben diese Tradition zurück. Sie suchten sich nahe der englischen Stadt Birmingham eine Distillerie, die bereits über 200 Jahre alt war. Dort wird für die Herstellung des Gins von Broker's eine traditionelle Kupferbrennblase verwendet, welche die Aromen der verwendeten Botanicals voll und ganz in die Spirituose transportiert. Zu den im Gin verwendeten, international eingekauften Botanicals gehören zum Beispiel mazedonische Wacholderbeeren, indische Muskatnuss, bulgarische Koriandersamen, italienische Lakritze sowie Orangen- und Zitronenschale aus Spanien.

Der glasklare Premium-Gin wird anschließend in eine Flasche abgefüllt, die des Broker's würdig ist. Auf ihr ist ein Mann abgebildet, der von der Melone auf dem Kopf bis zum Gehstock an seiner Seite das Image des klassischen Gentleman aus dem früheren England verkörpert. Er soll einen Aktienhändler darstellen, wie man ihn vielleicht in der City of London angetroffen hätte, weshalb der Markenname Broker's für diesen Gin perfekt gewählt ist. Die Flasche selbst wird durch einen Miniatur-Bowler gekrönt. Testen Sie den puren englischen Charakter des Broker's Gin, indem Sie ihn zu einem günstigen Preis in unserem Online-Shop kaufen!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...