• Angostura

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Angostura Aromatic Bitter - ein Produkt, von dem Sie ewig zehren

Man spricht von einer guten Investition, wenn man sich etwas gönnt, das einem lange Zeit Freude bereitet. Im Spirituosenmetier gibt es viele gute Getränke, die so gut sind, dass man sie leider in viel zu kurzer Zeit verzehrt hat. Dies ist etwas, das Ihnen bei Angostura Aromatic Bitter nicht so schnell passieren wird. Dieser Drink gehört zum Standardinventar einer jeden Bar, die etwas auf sich hält. Selbst in den guten Händen der Bartender, die emsig köstliche Cocktails für ihre Gäste mixen, dauert es eine Weile, bis die Flasche Angostura Aromatic Bitter geleert wird. Es genügen in der Regel nämlich nur ein bis zwei Spritzer, um einem Mixgetränk aromatisch etwas auf die Sprünge zu helfen. Bei uns können Sie diesen Bitter sehr günstig im Online-Shop bestellen und müssen sich anschließend erst einmal keine Sorgen mehr darüber machen, dass Ihre Cocktails das gewisse Etwas bekommen - Angostura Aromatic Bitter sei Dank!

Das 200-Milliliterfläschchen mag zwar nach wenig aussehen, hält aber lange Zeit und hat es mit 44,7% Alkoholgehalt ganz schön in sich. Es wird nicht als Cocktailbasis verwendet - viel zu bitter -, sondern eher als Garnierung. Angostura Aromatic Bitter wird am häufigsten für Whisky-Cocktails verwendet inklusive des Klassikers Old Fashioned. Dieser Drink ist ein Mix aus Bourbon oder Rye Whiskey, Zucker, Soda und eben ein paar Spritzern Angostura. Ein anderer beliebter Cocktail ist der Manhattan, für den Rye Whiskey mit süßem roten Wermut und Angostura Aromatic Bitter gemixt wird. Sie können den Angostura Bitter außerdem bei Cocktails mit Cognac oder Champagner verwenden oder einige Spritzer in Ihren Pisco Sour oder Mojito geben. Selbst zum Abschmecken von Gerichten, darunter Desserts und Saucen für Fleisch und Fisch, wird Angostura Aromatic Bitter gern genutzt. Die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Ein Getränk für Freiheitskämpfer und Cocktailgenießer gleichermaßen: Angostura Aromatic Bitter

Die Marke Angostura existiert bereits seit den 1850er Jahren. Die Entstehungsgeschichte ist faszinierend und abenteuerlich. Der Bitter, aus dem schließlich Angostura Aromatic Bitter werden sollte, wurde ursprünglich von einem deutschen Arzt mit dem Namen Johann Gottlieb Benjamin Siegert entwickelt. Dieser lebte Anfang des 19. Jahrhunderts in Venezuela und wurde vom Freiheitskämpfer Simón Bolívar darum gebeten, ein Tonikum für seine Kameraden zu entwickeln, um sie von Tropenkrankheiten zu heilen. Die Kämpfer nahmen das Tonikum im Lazarett in der Stadt Angostura, die heute Ciudad Bolívar heißt, zu sich und fühlten sich sofort besser.

Angostura Aromatic Bitter wird auch heute noch nach Siegerts Originalrezept nicht in Venezuela, aber auf Trinidad hergestellt, das übrigens nur fünf Leute kennen. Es gibt einige Bitter, welche die giftige sogenannte Angosturarinde enthalten, die Rinde eines Baums aus der ursprünglich gleichnamigen Region. Diese sucht man bei Angostura Aromatic Bitter vergebens. Stattdessen enthält es natürliche Auszüge von Zimt, Kardamom, Enzianwurzel, Bitterorange, Chinarinde und Gewürznelken. Witzige Anekdote: Während der Amerikanischen Prohibition wurden sämtliche Spirituosen verboten - bis auf diesen Drink, da er im Alleingang einfach ungenießbar ist. Ein bis zwei Spritzer Angostura Aromatic Bitter reichen jedoch völlig aus, um aus einem gewöhnlichen Drink einen geschmacklich genial abgestimmten Cocktail zu machen. Alternativ können Sie auch einige Tropfen pur zu sich nehmen, um einen flauen Magen oder einen Schluckauf loszuwerden. Eine echte Wundertinktur eben!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...