• Styrofoam Cups

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Sie sind wie Platin-Ketten eines der favorisierten Accessoires der meisten Rapstars ? im Gegensatz zu den Prunk-Ketten aber für jeden erschwinglich: Die Rede ist von Styrofoam Cups.

Styrofoam Cups könnte man ins Deutsche mit den Worten Styropor-Becher übersetzen, wobei sowohl Styrofoam als auch Styropor die Bezeichnung für Polystyrol verschiedener Hersteller ist. Bei Polystyrol, dem Material aus dem die weißen Cups gefertigt sind, handelt es sich um einen geschäumten Thermoplasten, der in vielen Arten und Weisen verwendet wird. Als Trinkbecher haben sie die angenehme Eigenschaft, dass bei der Befüllung mit heißen Getränken die Hitze gespeichert und nicht nach außen abgegeben wird, wodurch der Haltekomfort sehr hoch ist. Ein weiterer Vorteil an den Cups ist, dass sie keinerlei Getränke durchlassen, auch keine kohlensäurehaltigen. Außerdem sind sie aufgrund ihrer problemlosen Färbeeigenschaft beliebte Produkte in der Werbeindustrie.

Erfunden wurde Polystyrol in Berlin, als der Apotheker Eduard Simon den Stoff Styrol über einen Zeitraum von mehreren Monaten zu einer dicken Masse verdicken ließ. Der Name Polystyrol wurde das erste Mal von Abraham Kronstein benutzt, der damit jedoch ein glibberiges Zwischenprodukt bei der Herstellung von Styrol bezeichnete. In Ludwigshafen wurde schließlich 1931 damit begonnen, Polystyrol technisch herzustellen. Erstmalig als Styropor verwendet wurde das Material 1949 bei BASF. Gleichzeitig wurde der Schaumstoff zum Patent angemeldet, welches 1950 offiziell wurde. Größeres Interesse weckte der Stoff 1952 auf der Kunststoffmesse in Düsseldorf. Seitdem werden unter anderem Verpackungsmaterialien, Essens- und Trinkutensilien sowie Dämmstoffe aus Polystyrol hergestellt.

Styrofoam Cups wurden erst durch einen amerikanischen Hersteller zum Massenprodukt

Als der Sohn des Hauses Dart aus Michigan in den 1950er Jahren mit Polystyrol herumexperimentierte, gelang es ihm nach einigen Jahren, Becher aus dem Schaumstoffmaterial zu formen. Schon im Jahre 1960 gingen die Becher in Serie und bahnten sich ihren Weg über den Atlantik. Seither werden in Michigan die ikonischen weißen Polystyrolbecher hergestellt und in alle Welt verschifft. Benutzt werden die isolierenden Becher von Kaffeehausketten, Fast-Food-Restaurants, Partywilligen und vielen mehr. Unter den Fans der Becher sind jedoch auch viele unserer Lieblingsstars, darunter Lil Wayne, Juicy J, A$AP Rocky, Future und 2 Chainz. Alle genießen ihre Drinks besonders gerne aus den weißen Partycups. Dabei trinken sie nicht nur aus den Bechern, sondern erwähnen die wohl beliebtesten Becher der Welt auch in ihren Songs. Während die Becher lange nur in den USA erhältlich waren, gibt es die beliebten Party-Utensilien nun günstig in unserem Online-Shop zu kaufen.

Ein weiterer unserer Lieblingsrapper veröffentlichte 2012 das Mixtape ?Champagne & Styrofoam Cups?. In dem dazugehörigen Artwork machte Fashawn unmissverständlich klar, dass für ihn der Genuss eines edlen Champagners aus einem der weißen Becher erfolgen sollte.

Egal ob Sie Ihren nächsten Champagner wie der West-Coast-Rapper aus Styrofoam Cups trinken wollen oder nicht, einen gewissen Vorrat an Trinkbechern zu haben, ist nie verkehrt! In unserem Online-Shop kaufen Sie die praktischen Partyutensilien zu günstigen Preisen. Besuchen Sie Urban-Drinks online und machen Sie mit den Bechern den ultimativen Test: Wer sieht mit seinem Punsch in der Hand lässiger aus, Sie oder ihre Freunde mit einem 08/15-Glas? Wir sind uns sicher, dass Sie der Star des Abends sein werden, denn die Cups gibt?s einfach nicht an jeder Ecke! Also, worauf warten Sie noch, kaufen Sie in unserem Shop Lil Wayne?s favourite cup zu günstigen Preisen!

Newsletter abonnieren
 

Loading, please wait ... Loading, please wait ...